Kann es passieren das man von Pfefferspray bleibende Schäden bekommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit Pfefferspray kann man einen Menschen ernsthaft verletzen. 

Sprüht man es zum Beispiel aus zu geringer Distanz in die Augen, kann man die Hornhaut schädigen. Sie kann wochenlang entzündet bleiben. Zumindest kurzfristig kann Pfefferspray auch blind machen.

Außerdem reizt es die Atemwege, kann schwere Hustenattacken auslösen und für Asthmatiker sehr gefährlich sein. Ihre Bronchien neigen sowieso schon dazu, sich zusammenzuziehen. Capsaicin verstärkt diesen Reiz. Im schlimmsten Fall kann es bei Asthmatikern zum Atemstillstand kommen. Experten warnen auch vor den psychischen Folgen. Manche Menschen geraten in Panik oder fühlen sich orientierungslos.

Wer den Wirkstoff abbekommen hat, kann nicht viel mehr tun, als abzuwarten und die Augen mit klarem Wasser auszuspülen. Bis zu eine Stunde kann der Stoff auf der Haut und in den Augen brennen. Die vorübergehende Blindheit hält bis zu 30 Minuten an. Auf jeden Fall sollte man zu einem Arzt gehen.

Mit der richtigen Behandlung kann man normalerweise verhindern, dass Betroffene bleibende Schäden davontragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt harmloseres und schädlicheres Pfefferspray und je nach Land gibt es Unterschiede im Waffengesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es kann passieren das du dir die Schleimhäute verätzt.

Besser nicht damit spielen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung