Frage von DieterSchade, 30

Kann es paramagnetische Anionen geben, die in wässriger Lösung stabil sind?

Paramagnetische Kationen sind viele bekannt, aber paramagnetische Anionen - wie z.B. S3- , dimerisieren oder disproportionalisieren doch alle in wässriger Lösung schnell, oder irre ich mich da?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TomRichter, Community-Experte für Chemie & Physik, 24

Wie wäre es mit den Komplexverbindungen der paramagnetischen Kationen?

Hexacyanoferrat(III) ist paramagnetisch. Vermutlich gilt dies auch für die hexacyano- und tetrahalogen-Komplexe des Mn(II).

Kommentar von DieterSchade ,

Ich suche für eine Erfindungsidee speziell nach paramagnetischen Anionen, die in wässriger Lösung stabil sind. Das von TJNewton genannte Manganat ist zumindest in alkalischer Lösung stabil und schon mal ein Kandidat zur Realisierung meiner Idee.

Kommentar von TomRichter ,

Verstehe ich nicht - bezweifelst Du die Stabilität von Hexacyanoferrat?

Kommentar von DieterSchade ,

Verstehe ich nicht - bezweifelst Du die Stabilität von Hexacyanoferrat?

Nein, natürlich nicht, aber ich brauche ein in Wasser lösliches Salz dessen Kationen und Anionen paramagnetisch sind. Dieses wäre aber nicht die Erfindung selber, sondern nur die notwendige Voraussetzung. Ich hatte ursprünglich an eine Reaktion von 1,3,5-Triphenyl-verdazyl mit einem Übergangsmetallamid gedacht. Ist mir aber vorerst noch zu viel Arbeit und zu unsicher. 

Deshalb wollte ich mir hier Anregungen holen. 





Kommentar von TomRichter ,

> ein in Wasser lösliches Salz dessen Kationen und Anionen paramagnetisch sind.

Da fiel mir als erstes Mangan(II)hexacyanoferrat(III) ein - ist aber wenig löslich. Aber Anionen wurden jetzt ja einige genannt, und Kationen hast Du selber schon - musst Du nur noch die Löslichkeit googeln.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Ich kenne nicht alle paramagnetischen Kationen und auch nicht alle paramagnetischen Anionen und auch nicht alle Erfinder.

Aber ich kenne die Typen ... von Ionen und Verbindungen.
Die wissen aber nichts von den Gesetzen, sie richten sich nur danach.

Ich kaufe gerne Aktien deiner Firma, sofern sie aromatisch und wirksam sind, in der Pfeife geraucht.

Schade, ich dachte, du hättest etwas Wissen.

Kommentar von DieterSchade ,

Ich denke, im Moment bist du einem Missverständnis erlegen.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Ja, ich ...

Du bist ja auch schon seit gut zwei Wochen hier.
Du solltest wissen, wer hier Experte ist, und wer nicht.
Zumindest bei den aktiven.

Das heißt nicht, dass nicht mal eine Perle aus der Tiefsee auftaucht.
Wenn es dir nicht reicht, dass ich mir sicher bin, dann schaue dir mal die Kommentare und Wertungen an.
Da gibt es nicht die Spur eines Zweifels.

Ich bin Teil einer Gemeinschaft von Wissenden, die eher selten antwortet, wenn die Antwort schon gegeben wurde, und falsche Antworten anprangert, und sich gegenseitig bestärkt (und amüsiert).

Falsche oder leichtfertige Antworten flutschen da nicht einfach durch. Leicht ungenaue rechte ich nicht nach.

... also ich. Um mich beurteilen zu können, musst du noch sehr sehr viel lernen.

Und ich bin nur der Universaldilletant hier.
Zu speziellen Themen gibt es sicher auch spezielle Sichtweisen auf deinen Stand der Erkenntnis.

Kommentar von DieterSchade ,

Ja, mein Fehler. Der Hexacyanoferrat(III)komplex ist ja paramagnetisch - stimmt! Ich hatte ihn mit dem Hexacynoferrat(II)komplex verwechselt. 

Trotzdem verstehe ich deine Wut nicht. Ich hatte deine Antwort doch ausdrücklich anerkannt und gelobt. Hast du dich darüber geärgert, dass ich davon ausgegangen bin, dass Manganat(VI) nur in alkalischer Lösung stabil ist? Hab ich mal so gelernt, muss ich aber wohl noch mal nachschlagen. 

Antwort
von ThomasJNewton, 30

Manganat(VI) u.v.a.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community