Frage von Maeuse3, 25

Kann es möglich sein das man eine fokale Epilepsie bei einem Kind nicht am EEG erkennen kann,Wer hat Erfahrung damit?

Antwort
von Negreira, 15

Epilepsie ist ein riesengroßes Feld mit ganz vielen weißen Flecken. Es gibt kaum einen Arzt, der Dir sofort sagen kann, ob wirklich eine Epi oder irgendetwas anderes dahinter steckt. In einem EEG sieht man nur veränderte Hirnströme, und die auch nur kurze Zeit nach erfolgtem Anfall und auch dann nicht immer. Und selbst wenn die Hirnströme verändert sind, heißt das nicht unbedingt, daß Dein Kind Epilepsie hat.

Um Genaues feststellen zu können, solltest Du mit ihm eines der speziellen Epilepsie-Zentren aufsuchen, von denen eines z. B. am Uniklinikum Hamburg-Ependorf, ein anderes an der Charite in Berlin angesiedelt es. Es gibt eine Gesellscgaft für Epilepsie, dort könntest Du Dich nach einer Anlaufstelle in Deiner Nähe erkundigen. Da solltest Du einen mindestens 4 Wochen langen Aufenhthalt für den Kleinen einplanen. Man sagt, die könnten zu 95 % eine Epi diagnostizieren.

Antwort
von SuperB18, 9

Hallo, meine fokale Epilepsie wurde nur ein einziges Mal am EEG gesehen. In dem Moment hatte ich zufällig eine Aura. Ansonsten war mein EEG immer OB: Kein Anfall-Keine auffälligen Hirnströme.

Ich war im Epilepsie-Zentrum Erlangen (sehr zu empfehlen!) Dort wurde in einem Spezial-MRT eine Vernarbung am Temporallappen entdeckt. Sowas kann von einem Fieberkrampf als Baby kommen. Bis zu dem damaligen Zeitpunkt war es immer nur ein "Verdacht auf Epilepsie". Geändert hat es nichts. Meine Ärzte haben mir allerdings endlich geglaubt.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten