Frage von peterwitz, 237

Kann es Folgen geben wenn Donald Trump an die Macht kommt?

Er ist ein böser Mensch in meinen Augen.

Antwort
von Retrohure, 135

Die Kommentare hier dürfen nicht wahr sein! Trump ist ein absoluter Idiot und Faschist. Man lese sich mal ernsthaft seine Reden und Forderungen durch - die werden nicht von den deutschen Medien schlecht dargestellt - die sind einfach schlecht. So will Trump das Waterboarding wieder einführen, eine nahezu mittelalterliche Foltermethode, die das Ertrinken simuliert (nebenbei: Foltern widerspricht den Menschenrechten). Er will die Homo-Ehe rückgängig machen, die vom amerikanischen Verfassungsgericht gefordert wurde, da alles andere verfassungswidrig war. Und allen möglichen Leuten, die ihm gerade nicht passen die Einreise verweigern (Muslime, Mexikaner, etc.) - und das in einem Land, in dem alle Einwanderer sind.

Wahr ist aber auch, dass Trump einfach ein Stimmenfänger ist und nur große Töne spuckt - er plant den Skandal und verspricht alles, was bei dummen Hinterwäldler-Rednecks vielleicht gut ankommt. Wirklich im Amt würde er vielleicht ganz andere Dinge machen. In meinen Augen ist er selbstverliebt und es geht ihm nur um die Macht. Wenn man Trump mit einem europäischen Politiker vergleichen wolle, wäre er vielleicht ein Berlusconi.

Auch allein der demografischen Zusammensetzung Amerikas wegen werden aber wohl die Demokraten gewinnen. Einzige Gefahr könnte sein, wenn bei den Demokraten Sanders die Vorwahlen gewinnt - Sanders ist vielen Amerikanern "zu radikal". Dabei fordert er nur allgemeine Krankenversicherung, Mutterschutz und kostenlose Hochschulbildung für alle - was wir in Deutschland alles schon längst haben. Sanders wäre in Deutschland wahrscheinlich ein Politiker der SPD - alles andere als radikal.
Wenn Hillary Clinton die demokratischen Vorwahlen gewinnt, werden aber ziemlich sicher die Demokraten gewinnen. Clinton ist wenigstens gescheit und politisch erfahren.

Kommentar von peterwitz ,

Das hört sich echt mies an. Hab schon einiges gelesen und konnte selber feststellen, dass er ein totaler Idiot ist, aber von dem waterboarding hab ich noch nichts gehört. Vielen Dank für deine Antwort

Antwort
von Beeven, 134

Folgen? Jain. Falls er Präsident werden sollte, dann könnte er trotzdem auch nicht alles alleine bestimmen. Amerika hat immer noch den Kongress und der wird schon dafür sorgen, dass er nicht durchdreht. Ich denke eh, dass er mit seinen Aussagen zurückrudern wird. Er möchte halt im Moment stark polarisieren, indem er solche Aussagen tätigt. Falls er der feste Kandidat der Republikaner wird, dann wird sich denke ich noch einiges ändern.

Er ist halt ein Geschäftsmann und weiß, wie er am besten Chancen bekommen kann, Präsident zu werden. In Wirklichkeit ist er wahrscheinlich gar nicht so schlimm wie dargestellt

Kommentar von Angelenos ,

Aber immerhin ist der Kongress in republikanischer Hand... Auch wenn Trump selbst unter den Republikanern nicht der Beliebteste ist, wird er trotzdem mehr durchbringen als Obama seit 2014 oder wann der Kongress auch immer die republikanische Mehrheit bekommen hat.

Dem Rest stimme ich zu... der klopft jetzt halt große Sprüche, um die Wähler zu beeindrucken...dass das eine gute Masche in den Vorwahlen ist, haben schon zig ehemalige Präsidenten bewiesen.

Antwort
von Randaris79, 132

Auf jedenfall wird es negative folgen haben....

denke das erste dürfte die Mauer sein, das 2te das Mossis es dort sehr schwer haben werden

Antwort
von Kopfstand, 73

Die populistischen Parolen von Donald Trump wären sehr schwer in die Tat umzusetzen. Wenn er als Präsident so auftreten würde, wie er es als Kandidat tut, würde er die USA international isolieren. Der Schaden wäre immens. Ich hoffe, das sehen die Amerikaner genau so. 

Warten wir also erst mal in Ruhe ab, wer am Schluss in den Vereinigten Staaten von Amerika überhaupt zur Wahl antritt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Mehrheit der Bevölkerung der USA einen solchen durchgeknallten Milliardär wählt, deshalb sehe ich das eher gelassen.

Antwort
von Modem1, 114

Er sagte er wolle sich mit Putin an einen Tisch setzen und über Alles reden. Das hört sich doch gut an?

Kommentar von Angelenos ,

Obama hat auch gesagt, dass er in seinem ersten Amtsjahr Guantanamo Bay schließen wird.... hat sich damals auch sehr gut angehört.

Fun fact: Still open.

Kommentar von Retrohure ,

Trump hat auch gesagt, dass er das Waterboarding wieder einführen wolle - das hört sich doch unmenschlich an?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community