Frage von RandomLogics, 81

Kann es einen Zufall geben?

Antwort
von Sonja66, 25

Vielleicht erscheinen uns selbst manche Ereignisse als Zufall, als würden Dinge ohne jeglichen Sinn passieren.
Daran glauben tu ich aber nicht.

Der Zufall wäre ja ein nicht berechenbares und nicht gesetzmäßiges Geschehen.
Das müsste doch dann jeden Kosmos (griechisch=Ordnung)  in ein Chaos verwandeln.

Mal angenommen, wir bauen einen Computer, so stellt dieser in sich ja einen kleinen Kosmos dar:
Er ist gesetzmäßig konstruiert, sein Funktionieren ist von der Einhaltung dieser Gesetze abhängig. Lötet man in dessen Schaltkreise willkürlich ein paar Transistoren, Kondensatoren und Widerstände ein, die gar nicht zum gesetzmäßigen Schaltplan gehören, so verwandeln diese eingebauten Repräsentanten des Zufalls den gesamten Kosmos in ein Chaos, und der Computer arbeitet nicht mehr sinnvoll.

Warum sollte nicht das Gleiche für unsere Welt gelten?

Wenn ein Kosmos von Gesetzen beherrscht wird, dann hat doch der Zufall irgendwie keinen Platz darin - oder?

Ich denke, dass es keinen Zufall in dem Sinne, wie wir das so meinen gibt.
Eher einen gesetzmäßigen Zufall. Aber Zufall dann nur, weil wir das dahinter liegende Gesetz nicht erfassen / erkennen können.

Vielleicht nennen wir solche "Phänomene" dann immer Zufall.

Ich glaube, dass wirklich hinter jedem Ereignis ein Gesetz steht. Ok, nicht immer können wir dieses Gesetz auf Anhieb erkennen, was uns aber nicht dazu berechtigt, seine Existenz zu leugnen.

Uns fallen Dinge, Ereignisse und einfach alles gesetzmäßig zu.

Ich mein, die Steine fielen doch auch zu jenen Zeiten gesetzmäßig nach unten, als die Menschen das Fallgesetz noch nicht kannten - oder?  ;-))))

Antwort
von RevatiKKS, 12

Natürlich, alles ist "Zufall", denn es fällt uns zu - aufgrund von Gesetzmäßigkeiten die uns unbekannt sein mögen und die sich aufgrund ihrer Tragweite unserer Vorstellungskraft entziehen.

Antwort
von Rosenblad, 18

Um die Entwicklungspfade speziell in biologischen (implizit neurologischen und psychologischen) und kulturellen Systeme zu beschreiben sind stochastisch-indeterministische Parameter (neben probalistischen, deterministischen und quasi-deterministischen) als Bedingungsgrößen für eine realisierte "Geschichte" (Ereigniskette) in einem Möglichkeitsraum immer vorhanden.

Einfacher formuliert: stochastische Zufallsgrößen sind in allen historischen Ereignissen grundlegend gegeben.

Antwort
von rosepetals, 42

Wenn du Mutationen Zufälle nennst, dann war der Mensch sogar ein Zufall.

Andererseits eventuell ein "nicht auszuweichender Zufall" - also kein Zufall mehr. Manche Philosophen bekräftigen nämlich, dass alle Situationen aller Art, Folgereaktionen auf vorherige Situationen sind.

Die Frage ist nicht beantwortbar, aber es kann bestimmt Spaß machen, sie zu diskutieren und mit Argumenten beider Seiten zu behandeln.

Antwort
von Suboptimierer, 17

Indem man Zufall vom Determinismus sprachlich trennt, sagt man schon, dass es etwas anderes als Determinismus geben muss, zumindest in der Vorstellung.

In der Vorstellung ist ein Ereignis, dessen Ausgang mit keinen verfügbaren Mitteln vorher bestimmbar ist, zufällig.

Antwort
von KatzenEngel, 34

Zufälle gibts wie Sand am Meer... ;)

Antwort
von zagrash, 21

Hier etwas von Goethe... er beschreibt Karma... (inkl. Zufälle)

Jetzt

In dem Augenblick,

in dem man sich endgültig einer Aufgabe verschreibt,

bewegt sich die Vorsehung auch.

Alle möglichen Dinge,

die sonst nie geschehen wären, geschehen

um einem zu helfen.

Ein ganzer Strom von Ereignissen wird in Gang gesetzt

durch diese Entscheidung

und sie sorgt zu den eigenen Gunsten

für zahlreiche unvorhergesehene Zufälle,

Begegnungen und materielle Hilfen,

die sich kein Mensch vorher je erträumt haben könnte.

Was immer du kannst oder Dir vorstellst,

dass Du es kannst,

beginne es.

Kühnheit trägt Genie,

Macht und Magie in sich.

Beginne jetzt!

Antwort
von xDsHoOtErGiRlDx, 39

Nichts ist Zufall. Alles ist Schicksal ^^ 

Kommentar von rosepetals ,

Es gibt noch eine 3. Möglichkeit: Jeder Zustand ist eine Folge des vorherigen Zustandes. 

Kommentar von Suboptimierer ,

=Schicksal

Antwort
von versus00, 25

Es gibt viele Leute, die dazu eine Meinung haben. Ich tue mich schwer damit zu glauben, dass es jemand wissen kann.

Antwort
von MzlMortix, 49

Das sieht jeder anders, aber ich denke schon.

Antwort
von Kurpfalz67, 43

So ein Zufall, dass ich ausgerechnet diese Frage lese ;-)

Kommentar von MzlMortix ,

;-]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten