Frage von Emilca, 78

Kann es ein Gehirn Tumor sein?

Hallo, ich habe eine ernst gemeinte Frage: Ich habe Symptome die ich mir nicht erklären lassen kann, die Beschwerden die ich habe sind : Kopfschmerzen leicht bis mittelstark+ manchmal stechend. Sehstörungen Sternchen sehen, am Augenrand ein Flimmern, leicht Neblig sehen, unscharf also so als würde man Tränen in den Augen haben, Und wenn ich mir was anschaue oder lese dann zittert es. Und dann kommt mir ab und zu ein komisches Gefühl im Kopf und dann is mir so komisch als were ich nicht anwesend habe dann panische angst das ich umkippe. Ich wa natürlich ende Juli beim Augenarzt wurde gründlich untersucht + Augenspiegelung und es wurde nix gefunden. Hatte auch Akupunktur gehabt und bei der Akupunktur habe ich auch wieder so ein komisches Gefühl im Kopf gehabt und das wa so als were ich in trons, die Kraft hat mich verlassen und ich wa total entspannt, dann als ich aufgestanden bin wa das Gefühl weg. Diese Beschwerden habe ich seid knapp ne Woche. Zudem muss ich noch erwähnen das ich wenn ich träume, das ich von Kreischenden Kindern oder laute Discomusik träume und wenn ich dann aufwache dann höre ich für paar Sek kreischende oder Musik in meinem Zimmer. Und dann penn ich wieder ganz normal ein. Ich habe die Befürchtung das es ein Gehirntumor sein könnte. Ich habe das Gefühl als würde ich mich verändern. Habe meine Eltern gefragt ob ich mich in den letzten Wochen o Monaten verändert habe sie sagten nein. Beim HA wa ich auch schon und Diagnose: HWS - Syndrom, und beim Orthopäden wa ich auch und habe ne Verspannung/ Verhärtung im Nacken Hals Bereich. Habe echt Panik. Meine Kopfschmerzen sind Drückend und manchmal stechend.

Muss ich mir wirklich ernsthafte Sorgen machen oder kann sowas auch von der Hals Nackenwirbelsäule kommen?

MFG ^^

Antwort
von Tasha, 67

Du kannst über den Hausarzt ein CT oder MRT machen lassen, das den Tumorverdacht abklären kann.

Ich würde das dringend empfehlen!

Eine Verwandte von mir hat ein Jahr lang sich und die ganze Familie mit ihrem Krebsverdacht verrückt gemacht - sie war schon sicher, dass sie sterben müsste, wollte deswegen auf keinen Fall zum Arzt. Als sie schließlich doch ging, entpuppte sich ihr "Tumor" am Hals als eine verkapselte Zecke. Auch nicht schön, aber leicht zu entfernen. Wäre sie ein Jahr früher zum Arzt gegangen, hätte sie sich und uns die Angst und Unsicherheit erspart.

Gehe also auf jeden Fall zeitnah zum Arzt!

Als kleiner Trost: Ich hatte über einen Monat folgende Symptome: Ich konnte nicht lange lesen, die Seite blendete dann stark, ich hatte öfter das Gefühl, ich würde in die Sonne etc. sehen und musste die Augen schleißen, mir wurde dann schwindelig, ich konnte nichts fixieren/ konzentriert ansehen, weil ich dann die Augen schließen oder abwenden musste.Es wurde ein MRT gemacht, das nichts ergab. Nach dem einen Monat verschwanden die Symptome größtenteils, die Lichtempfindlichkeit blieb für ein weiteres halbes Jahr, es wurde nichts gefunden, dann verschwand auch diese. Auch bei mir stand ein Tumor im Raume, am Ende gab es weder eine Diagnose noch weitere Symptome. Das Ganze ist jetzt ca. 4 Jahre her und es trat nichts weiter auf.

 Es kann also auch etwas ganz Harmloses sein!

Je länger Du mit weiteren Arztbesuchen wartest, desto mehr Angst wirst Du bekommen und desto schwieriger wird evtl. der Arztbesuch.

Antwort
von silberwind58, 61

Natürlich kann das von der Hals Nackenwirbelsäile kommen.Du hast bestimmt eine Therapie gegen das HWS -Syndrom verschrieben bekommen,oder? 

Kommentar von Emilca ,

Ja. Akupunktur und Krankengymnastik. Aber ich kann mit der Krankengymnastik jetz nicht beginnen weil ich in 2 Wochen an den Mandeln operiert werde. ;-)

Antwort
von Stratege82, 70

Vieles ist möglich. Es könnte auch Migräne oder beides sein. Wenn du einen Verdacht auf einen Gehirntumor hast, musst du eine CT machen lassen. Hast du das beim Arzt nicht erwähnt?

Antwort
von sophiewltr, 23

Hey :) ich habe das selbe Problem wie du. Genau die selben Symptome. Bei mir wurde ebenfalls HWS Syndrom festgestellt. Bekomme jetzt Physio und es wird besser! Kopf hoch :) kenne deine Gedanken... -.-

Antwort
von rehgiiina, 58

Gehe erneut zum Hausarzt - der kann und sollte Dich weiter an einen Spezialisten überweisen.

Hier erscheint auch eine psychische Ursache denkbar und wahrscheinlich zu sein - die "Träume" deuten stark darauf hin..


Kommentar von Emilca ,

Ok. Am Montag wird erst ma Blut abgenommen.... Dann bekomme ich die Werte und dann seh ich weiter.  :-)

Kommentar von rehgiiina ,

Alles Gute.

Antwort
von MiaJosefine, 33

Hi,

Ich habe genau die gleichen Anzeichen und habe verdammt angst!... :'(

Ich bin 14 und habe es meinen Eltern auch schon gesagt aber die nehmen mich nicht ernst...Sie sagen das ich mich mal ausschlafen soll weil ich anscheinend so viel Mist erzähle!

MFG.Mia...

Kommentar von Emilca ,

Hallo Mia, du hättest du lust vllt bei FB mit mir in Kontakt zu treten ? MFG Jessy^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten