Frage von Sibi94, 42

Kann es doch noch Liebe werden?

Vor ein ca. 3 Monaten habe ich einen Mann kennengelernt, er ist 26 und ich 22, er ist immer total lieb zu mir und auch mein Typ. Allerdings meint er fast von Anfang an er sei verliebt in mich, Anfangs habe ich ihm nicht geglaubt, weil wir uns erst ein oder zwei mal gesehen hatten, Naja, mit der Zeit wurde mir klar, dass er das durchaus ernst meinte. Ich mag ihn zwar, aber von Liebe ist noch lange nicht die Rede. Vor ein paar Wochen habe ich ihm das dann gesagt aber ein paar Tage später hat er sich wieder bei mir gemeldet und heute haben wir uns nochmal getroffen. Er gibt nicht auf, das hat er mir so gesagt. Komme was wolle... In der Zeit in der ich ihn nicht gesehen habe, habe ich ihn zwar vermisst und habe mich gefreut, dass er noch Kontakt mit mir haben will. Aber ich liebe ihn nicht... Heute habe ich mich gefragt, ob es vielleicht möglich ist, dass sich das noch mit der Zeit einstellt. SO habe ich es ihm dann auch gesagt und nun stehen wir an einem Punkt wo wir versuchen wollen eine Beziehung zu führen. Ich mag ihn wirklich aber ich weiß einfach nicht woran es liegt. Liegt es an seiner Größe (er ist nur wenige cm größer als ich), daran dass er mich immer zur Weißglut treibt :O, Angst, dass es doch was werden könnten und vor der Meinung anderer ?! Vielleicht habt ihr irgendwas hilfreiches zu sagen. Auf keinen Fall will ich einem von uns beiden weh tun.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von marenka111, 5

Hallo, ich würde euch nicht zu einer Beziehung raten, denn du scheinst nicht die gleichen Gefühle für ihn zu haben, wie er für dich. Das hat  wie gesagt, nichts mit Liebe zu tun, denn Liebe ist nicht von jetzt auf gleich da. sie muss erst wachsen mit der Zeit und hat eine viel größere Bedeutung. Aber wenn man sich kennenlernt und eine Beziehung möchte, dann sollte doch das Gefühl da sein, dass du am liebsten nur mit dem Partner zusammen sein möchtest und dass du ihn vermisst, wenn er nicht da ist.

Dieses Gefühl hast du aber nicht, deshalb ist es nicht fair, wenn du das nicht klärst , denn er wird sich weiter Hoffnungen machen. Für ihn wird dadurch alles noch viel schlimmer. Gefühle kannst du nicht beeinflussen und du bist auch nicht schuld, wenn sie bei dir nicht so stark sind. Enttäuscht wird er auf jeden Fall sein, wenn du jetzt eure Verbindung beendest. Aber wenn du noch länger wartest, dann wirst du ihn wirklich verletzen, wenn du Schluss machst.

Manchmal stellen sich auch Gefühle erst ein, wenn man etwas verloren hat. Wenn das bei dir der Fall ist, dann kann man auch versuchen, es wieder zu finden, was dann auch oft gelingt, wenn das Schicksal es so will.

Antwort
von Repwf, 27

Wirst du aber müssen...!

Entweder du lässt dich auf eine Beziehung ein obwohl du keine Liebe empfindest oder er muss es einsehen das es keine gibt - einer wird immer verlieren!

Du kannst keine Gefühle beeinflussen, entweder du empfindest liebe für ihn oder nicht! 

Kommentar von Sibi94 ,

Du hast ja recht, ich bin aber nicht sicher, was das richtige ist... und ob ich mich vielleicht doch in ihn verliebe. Manchmal kommt die Liebe halt nicht so reingeplatzt, manchmal braucht sie auch zeit oder? 

Kommentar von Repwf ,

Und selbst wenn, was willst du machen?

Ich formuliere es mal böse: ihn benutzen um rauszufinden was passiert? Wenn keine Liebe kommt, abservieren? Hat er halt Pech gehabt? Oder trotzdem bleiben und sich unglücklich machen? 

Ich verstehe das du ihn nicht verletzen willst, aber Regung Dinge die kann man einfach nicht anders lösen!

Alles was du aktuell zulässt macht ihm nur noch mehr Hoffnung und am Ende tust du ihm doppelt weh 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community