Kann es das Burnout syndrom sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo nochmal. Es ist in letzter zeit viel passiert und wie auch immer, ein psychator vermutet (meine psychologin hat einer meiner problem in einer ihrer konferenzen erwähnt), dass ich einen bestimmten botenstoff zu viel im gehirn habe ich weiß nicht mehr wie der hieß(meine mutter hatte mir davon erzählt weil sie mit meiner therapeutin gesprochen hatte)aber es hat was mit meiner wahrnehmung zutun, da da zurzeit auch so seltsame dinge sind(ist nochmal eine andere sache... Ich glaube bzw bin mir sicher, dass ich bald regelmäßig medikamente nehmen muss, weiß vielleicht jemand was das sein könnte und hat jemand vielleicht mit sowas schon erfahrungen in die richtung? Ich bin nämlich bei Medikamenten und so immer skeptisch und möchte einfach antworten. Also antworten darauf, was für ein medikament ich evtl kriegen könnte und was für auswirkungen das hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch bei einer Therapie

Mehr können wir hier auch nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lightning301
25.10.2016, 23:18

Die therapie hat ja nichts damit zutun aber ich möchte nur wissen ob das was ich schreibe auf das genannte syndrom etwas zutun hat? Also ob es wirklich das sein kann

0

Hi,

zuerst wäre es interessant ob du ein junge oder ein Mädchen bist, weil ich dann vielleicht besser darauf schließen kann was es sein könnte(alter wäre auch eine gute Hilfe).Dazu wäre auch noch interessant ob du im moment mit deinem Partner Probleme hast oder an scih Gefühlsmäßig etwas "durch den Wind" bist.

Das Burnout syndrom kann nicht mit schmerzen in anderen Körperregionen zu tun haben(außer dem Kopf)da es sich eher um eine psychische als physische Krankheit gilt.Es könnte sein das du im moment einfach eine schwere Zeit durchmachst.Falls du dich darüber austauschen möchtest kannst du mich ruhig anschreiben.

Ich hoffe das ich dir helfen konnte und ich wünsche dir weiterhin viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lightning301
25.10.2016, 23:28

Danke. Also ich bin weiblich, 13 Jahre alt und gehe in die 8.Klasse. Klar, es könnte auch nur die Pubertät sein aber mittlerweile bin ich mir da nichh mehr so sicher. Also einen Freund habe ich nicht. Ich hoffe ja dass es nur eine Zeit ist aber es hat vor ca einem Jahr angefangen mir der Depression(manchmal schlimmer manchmal auch gut also besser) und ich habe Dinge getan die ich bereue aber nicht lange zurück liegen. Wie auch immer, ich möchte es wissen damit ich meine Therapäutin darauf ansprechen kann falls es wirklich was ist. 

0

Also ich hatte vor ein paar Jahren auch ein burnout mit 16 und da hab ich mich genau so gefühlt wie du es beschrieben hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lightning301
25.10.2016, 23:21

Ok, danke für die antwort. Hast du dagegen etwas unternommen oder es mehr so für dich behalten?

0
Kommentar von annaboeller
25.10.2016, 23:23

Ich war damals bei einer Jugend Psychologin, die hat meiner Meinung nach aber alles noch schlimmer gemacht. Ich habe die schule fertig gemacht, also einfach ohne drüber nachzudenken durchgezogen... hab in Dr zeit zwar jeden tag geweint aber das war das wichtigste. Und als ich damit fertig war hab ich mir richtig Hilfe gesucht und habe dann antidepressiva bekommen, die Dinger helfen so unendlich gut.

0
Kommentar von annaboeller
26.10.2016, 01:24

Nein also mir war es zu dem Zeitpunkt noch wichtig das ich nicht gleich mein ganzes Leben so aufgebe.. Mir ging es dank den Tabletten echt wieder richtig gut, kann das nur empfehlen

0

Haben welche noch andere Tipps vielleicht was man gegen sowas machen kann? Es wird immer schlimmer heute hatte ich eien Panickattacke und daraufhin einen starken Nervenzusammenbruch(darauf noch andere dinge...) mir ging es noch nie seit so langem so schlecht... Der stress steigt mir einfach zu hoch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?