Frage von Tuffi1606, 101

Kann er mir den Hund weg nehmen?

Mein Ex-Freund und Ich haben uns im August 2014 einen Hund gekauft. Nun haben wir uns getrennt und das leider auch nicht im Guten. Den Hund habe ich mitgenommen, da mein Ex-Freund arbeitslos ist und somit den Unterhalt (Steuern, Versicherung, Tierarztkosten, Futter, Krankenversicherung, u.s.w) nicht tragen könnte. Diese kosten habe Ich seit dem wir den Hund haben IMMER getragen und zwar alleine. Er fand diese Entscheidung nie wirklich gut, aber nun ist er an dem Punkt wo er mir mit dem Anwalt droht um mir den Hund weg zu nehmen. Mein Problem: Im Kaufvertrag steht sein Name und seine Adresse, da bis wir uns getrennt haben ich und der Hund bei ihm gelebt haben, aber ich habe den Kaufvertrag unterschrieben und auch den Betrag x für den Hund bezahlt.

Kann er mir den Hund wirklich weg nehmen ?

Im vorraus schon mal viele Dank für die Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schnittfurz, 97

Im Kaufvertrag steht sein Name und seine Adresse, da bis wir uns getrennt haben ich und der Hund bei ihm gelebt haben, aber ich habe den Kaufvertrag unterschrieben und auch den Betrag x für den Hund bezahlt.

Stehst du nun im Kaufvertrag, oder er? Aus dem Satz werde ich irgendwie nicht schlau. Wenn er im Kaufvertrag steht, sind deine Chancen wohl eher gering. Solltet ihr beide drinne stehen, versucht eine Lösung zu finden. So etwas ähnliches haben zwei Freunde von mir durch. Beide standen im Kaufvertrag. Beide haben sich gegenseitig verklagt. Im Endeffekt haben sie sich gottseidank noch außergerichtlich geeinigt. Und sie wechseln sich ab. Ist wie beim Sorgerecht eines Kindes.

Kommentar von Tuffi1606 ,

Also oben war ein Feld für Name und Anschrift da steht sein Name und seine Anschrift aber unten unterschieben habe ich den Vertrag :/

Kommentar von Schnittfurz ,

Okay, ich kenne mich mit der Rechtslage nicht so gut aus, aber wenn derjenige, der im Kaufvertrag steht nicht selbst unterschrieben hat, würde ich mal meinen ist der Kaufvertrag nichtig.

Antwort
von anima1998, 91

Da du den Kaufvertrag unteerschrieben hast ist du Rechtsmässiger Aleinbesitzer des Hundes also kann er dir den Hund nicht weg nehmen.

Kommentar von anima1998 ,

Einfach selbst zum Anwalt und Kaufvertrag herzeigen.

Antwort
von Goodnight, 63

Heisse Luft, woher will er das Geld für den Anwalt nehmen?

Kommentar von Tuffi1606 ,

Er ist zur Zeit eh beim Anwalt weil der seit Monaten kein Geld vom Amt bekommt (woran er allerdings selber schuld ist).

Kommentar von ianfitzsmith ,

Tiere sind in diesem Fall vor dem Gesetz eine "Sache". Diese "Sache" hast du gekauft und bist Eigentümer der "Sache". 

Ergo: Mach dir keinen Kopf!

Kommentar von Tuffi1606 ,

Vielen Danke für die Antworten.

War gerade beim Rathaus und die sagen mir eigentlich sollte das alles kein Problem sein den Hund zu behalten da, der Hund schon immer auf mich angemeldet ist und ich schon immer die Steuern zahle und halt meine Unterschrift da auf dem Kaufvertagt steht.

Aber werde heute Nachmittag noch vorsichtshalber zum Anwalt gehen und diesen fragen.

Antwort
von Tuffi1606, 31

Also ich war gestern beim Anwalt und dieser sage, dass ich mir erstmal keine Sorgen machen soll. Lt. seiner Aussage soll ich aber zur Sicherheit nochmal Kontakt mit der Familie aufnehmen wo ich Amy her habe das diese mir eine Quittung für den Kaufbetrag auf meinen Namen ausstellt.

Antwort
von DCKLFMBL, 43

wenn du Unterschrieben hast dann kann er den Hund wahrscheinlich nicht wegnehmen!

Antwort
von TheFreakz, 31

Hat der Hund einen Chip oder sowas? Auf wen ist der Hund gemeldet?

Kommentar von Tuffi1606 ,

Ja sie ist gechipt und auf meinen Namen registriert 

Kommentar von TheFreakz ,

Soweit ich das mitbekommen habe gehört sie dann Dir. Würde aber irgendwo nachfragen ob das wirklich so ist! Eine Bekannte hat ihren Hund behalten dürfen weil der Hund einen Chip hatte wo sie als Besitzerin draufstand..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten