Frage von FrAnziN, 101

Kann er mir das rechtlich verbieten?

Mein Stiefvater verbietet meinem Freund(24) und mir(18) in die Einliegerwohnung unseres Hauses zu ziehen. Das Haus gehört meiner Mutter. Kann er rechtlich gesehen mir und meinem Freund sowas verbieten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sandperle, 56

Nein, denn nur die Eigentümerin hat zu entscheiden, an wen sie vermietet.

Der Ehegatte ist nicht Eigentümer und darf auch keine Mietverträge abschließen. Noch einen Tip: Wenn Dein Stiefvater Dir ja offensichtlich nicht so sonderlich positiv gesonnen ist, solltest Du (denn es scheint ja in dem Fall, sollte Deiner Mutter mal etwas passieren...) Dich mal mit Wohnrecht, Erbe usw. auseinandersetzen. Im schlimmsten Fall kann es Dir sonst passieren, dass Du das mit Deinem Stiefvater teilen musst. 

Deine Mutter und Du, Ihr solltet unbedingt darauf achten, dass ihr quasi alles unter Euch regelt, kein Wohnrecht an den Stiefvater usw. 

Kommentar von FrAnziN ,

danke :) aber das wurde schon geregelt :)

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Wohnung, 28

Nur wem das Eigentum gehört oder die Person die eine Vollmacht hat darf solche Entscheidungen treffen.

Wohnst Du dort schon nachweislich zahlst Miete und Dein Freund will zu Dir ziehen, dann kann das der Vermieter  nur verbieten wenn es berechtigte Gründe gibt.

Antwort
von jbg23, 66

Wenn deine Mutter alleinige Eigentümerin ist, darf sie auch alleine entscheiden.

Kommentar von FrAnziN ,

ok danke :)

Antwort
von Wuestenamazone, 34

Nein es ist nicht sein Haus sondern das deiner Mutter. Wenn sie alleinige Eigentümerin ist hat er gar nichts zu melden.

Antwort
von muschmuschiii, 54

Da deine Mutter Eigentümerin des Hauses ist, bestimmt sie, wer oder wer nicht in die Einliegerwohnung zieht.

Wenn dein Stiefvater was dagegen hat, hat er Pech gehabt. Die Frage ist nur, wie weit deine Mutter sich von deinem Stiefvater beeinflussen lässt?

Kommentar von FrAnziN ,

das frage ich mich auch schon lange... aber ich denke nicht dass sie sich von ohm beeinflussen lassen würde

Antwort
von DerHans, 29

Wenn deine Mutter die Hausbesitzerin ist, kann nur sie dir das verwehren.

SIE bestimmt, mit wem sie einen Mietvertrag schließt.

Ob das eine gute Idee ist, gegen seinen Willen, dann trotzdem einzuziehen, darf wohl bezweifelt werden.

Antwort
von Kirschkerze, 27

Wenn er nicht im Grundbuch steht, dann entscheidet nur deine Mutter wer einzieht

Antwort
von angy2001, 17

Naja, er hat also einen Grund gegen euren Einzug zu sein. Er wird dann keine Werkstatt mehr haben. Also warum wunderst du dich? Ihr solltet euch zusammen tun und nach der bestmöglichen Lösung für euch alle suchen.

Kommentar von FrAnziN ,

natürlich wird er eine werkstatt haben wir haben ja ne garage wo die werkstatt vorher drin war aber dass er da jedes mal so ein drama draus macht versteh ich ned und anstatt sich seinen fehlern einzugestehen säuft er sich am abend mit bier die fette plautze voll...

Kommentar von angy2001 ,

Da steckt doch mehr dahinter, meine ich. Rede mit deiner Mutter, sie muss doch mit ihrem Partner sprechen -  wenn er doch einen Ausgleich mit einer anderen Werkstatt bekommt und immer noch hadert und sich betrinkt - musses noch etwas anderes geben.

Antwort
von annokrat, 45

er sicher nicht. jedoch ist die frage wie sich deine mutter in der situation entscheidet.

könnte mir vorstellen, dass sie im zweifel zu seinen gunsten handelt.

annokrat

Kommentar von FrAnziN ,

ich glaube nicht dass sie zu seinen gunsten handeln wird so wie die sich verstritten haben :D

Antwort
von angy2001, 13

Nun sag erstmal, was deine Mutter dazu sagt. Ihr gehört doch das Haus, wie du sagst.

Kommentar von FrAnziN ,

sie wäre damit einverstanden und sobald der durchgang weg ist könnten wir eig auch einziehen nur hat mein stiefvater in der zukünftigen küche seine werkstatt ( ich muss dazu sagen unbenutzt) drin und reagierte wie ein kleiner junge anstatt wie ein normaler kerl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten