Frage von SoundsDope, 65

Kann einmaliger Ecstasy-Konsum das Gehirn nachhaltig schädigen?

Ich habe es am Freitag das erste Mal ausprobiert. Ist mittlerweile 3 Tage her, allerdings fühl' ich mich noch ein bisschen verwirrt und nehme meine Mitmenschen und meine Umgebung anders wahr, obwohl ich keinesfalls berauscht bin. Meine Frage ist, ob mein Gehirn nach diesem Konsum möglicherweise schon beeinträchtigt sein könnte, oder, ob dies erst passiert, wenn man derartige Substanzen regelmäßig und exzessiv konsumiert. Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

Antwort
von MikeKeller, 37

Das kann leider passieren. Ich hoffe, dass es sich wieder normalisiert und es dir eine Lehre sein wird. Ich habe mal gelesen, dass der häufige Konsum (es war von ungefähr 100 mal die Rede) auf jeden Fall die Rezeptoren für das Glücksempfinden schädigt. Damit ist nicht zu spaßen. Jeder Mensch ist anders gestrickt und psychoaktive Substanzen können einige schon nach dem ersten Konsum aus der Bahn werfen. Wie gesagt, dennoch hoffe ich dass das bei dir nicht der Fall ist. Wenn sich das nicht bessert, würde ich an deiner Stelle zu einem Arzt gehen und mit ihm offen darüber reden.

Antwort
von annaoasi, 41

Ja jeder einzelne Konsum von Drogen (aich Alkohol und Nikotin!) schädigt den Körper ind das Gehirn nachhaltig

Antwort
von EinNachtfuchs, 30

Ja MDMA ist Hirntoxisch. Der Effekt lässt sich durch Gabe von Vitamin C verringern.

Das du noch ein "bischen verklatscht" bist ist normal und sollte in einer Woche weg sein.

Übertreibs nicht, alles gute! ;)

Antwort
von hoermirzu, 31

Schon wenn man sich damit im Vorfeld beschäftigt, dann auch noch probiert, obwohl man Studien dazu kennt, hat man einen Schaden weg.

Antwort
von frischling15, 34

Dass da etwas passiert , beschreibst Du ja bereits ... Willst Du Schlimmeres riskieren ?

Antwort
von Wippich, 37

Du siehst schon was passieren kann und das ist noch gar nichts.Lass es einfach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community