Frage von User5217, 107

Kann einem Menschen das wirklich so egal sein?

Hallo, Es geht darum, dass mein Onkel mit 50 Jahren immer noch allein stehend ist. Er ist erfolgreicher Unternehmer und sagt selbst, dass er keine Frau braucht, da eh alle nur hinter seinem Geld her sind. Aber ich glaube nicht, dass jemandem das tatsächlich so egal sein kann. Aber was denkt ihr, ist das wirklich bei manchen so, dass sie Karriere der Familie bzw. Familiengründung vorziehen? Also so komplett?

Mich interessiert Eure Meinung :)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 18

Hallo!

Das gibt es durchaus.. es kann Leute geben die einfach kein Verlangen nach einer Beziehung, Sex, Kindern usw. haben, weil sie alleine glücklich & zufrieden sind und die durchaus nicht von der Hand zu weisenden Vorteile des Singlelebens kennen- und schätzengelernt haben :) Es gibt ja auch noch ein Leben abseits von "mein Partner, meine Kinder, mein Hund, mein Haus, meine Autos, mein Job" :)

Kenne selbst einen Mann von rd. 50 Jahren, der noch nie eine längere Beziehung/eine feste Partnerin hatte.. nicht weil er keine bekommen hätte, sondern weil er das einfach nie wollte. Er ist hier bei allen super beliebt, hat eine solide Existenz (eigene kleine Firma ------> wie dein Onkel), ist in vielen Vereinen engagiert (auch nie alleine), hat viele Hobbys mit denen er aufgeht & liebt seine Arbeit über alles.. da ist für 'ne Partnerin sowieso kaum Zeit sagt er ;) Er hat auch so kein Verlangen danach und ich nehm' es ihm ab.. weil ich ihn als total ehrlichen Mann kenne. Erst vor wenigen Wochen sagte er am Stammtisch vom Heimatverein (da sind wir beide im Vorstand tätig), dass zwar jeder davon redet wie schön eine Beziehung sei, es für ihn aber nur Stress bedeuten würde auf eine Partnerin Rücksicht zu nehmen & er es eben auch nicht kennt, also nicht weiß wie es ist... ist auch ein Argument!

Ich persönlich habe mich auch schon früh gegen Kinder entschieden.. weil mir andere Dinge wichtiger sind & ich mir mich als Vater echt nicht vorstellen kann, sorry.. alles, aber das nicht.

Kommentar von User5217 ,

Ok vielen Dank

Antwort
von lewei90, 25

Ja, klar. Mir fallen da einige ein die (nicht selten gewollt) alleinstehend und/oder kinderlos sind! Jeder hat da eigene Prioritäten, Ansichten und Wünsche.

Kommentar von User5217 ,

Ja stimmt

Antwort
von muschmuschiii, 43

Wo steht denn geschrieben, dass der Sinn des Lebens in Familiengründung und Kinderkriegen liegt?

Das sollte wohl jedem selbst überlassen bleiben. Auch ohne Trauschein, Frau und Kinder kann man mit einem großen Freundeskreis und einem interessanten Beruf ein äußerst befriedigendes Leben führen.

Kommentar von User5217 ,

Das habe ich auch niemals behauptet! Ich stimme dir da zu aber es hat mich schon verwundert weil die Aussagen von ihm für mich so rechtfertigend klang

Kommentar von muschmuschiii ,

es ist leider so, dass man oft gezwungen wird, sich zu "rechtfertigen", wenn man ein Leben führen möchte, dass für viele nicht der klassische bzw. "normale" Weg ist.

Kommentar von User5217 ,

Ja leider

Kommentar von lewei90 ,

Ich bin Mitte 20 und das geht schon so los. Vor allem auf Familienfeiern muss ich mir Kommentare über die "biologische Uhr" und so einen Quatsch anhören, besonders, weil meine kleine Schwester immer ihren langjährigen Freund dabei habt. Damit wird dann immer verglichen. "Ich bin ganz zufrieden als Single!" scheint niemand als gültige Aussage anzusehen.

Antwort
von derekshepherd, 47

Also ich könnte mir niemals eine Zukunft ohne Familie also Mann und Kinder vorstellen.. Dennoch gibt es Leute die eben lieber alleine sind und das alles nicht brauchen

Kommentar von User5217 ,

Ich mir auch nicht deswegen

Antwort
von Baghira1002, 31

Es gibt Menschen, die so kein Interesse an einer Beziehung haben z. B. durch schlechte Erfahrungen, wie sie dein Onkel gemacht zu haben scheint. Solange ihm dann nicht die Richtige über den Weg läuft, kommen diese Personen auch damit sehr gut zu Recht.

Wenn sie dann aber jemanden kennen lernen, haben sie das niemals gesagt ;-) .

Es ist immer so, dass sie vom hier und jetzt ausgehen, wie alle Menschen. Manche können nicht alleine sein und stürtzen sich in eine Beziehung nach der Nächsten. Andere kommen allein sehr gut zu Recht.

Wieder Andere leben für ihren Job. Aber Menschen verändern sich und so können sich seine Ansichten auch irgendwann ändern, wenn er jemanden trifft der ihm wichtig ist.

Kommentar von User5217 ,

Ok sehr ausführlich, danke

Antwort
von Psylinchen23, 38

Ja. Es gibt einige Menschen die Halt der Beruf wichtiger ist. Auch wenn diese Person eine Frau hätte wäre die dann auch nur ein Störfaktor weil sie dann ja immer Jammert warum er denn so viel arbeitet..
Manche Männer brauchen nur Sex und keine Bez.

Kommentar von User5217 ,

Das klingt logisch Danke

Antwort
von HalloRossi, 9

Ich bin auch fast 50 und alleinstehend und es ist sehr angenehm. Spricht also nichts dagegen

Antwort
von Verdeachtig, 19

Mit 50 Jahre hat er eine Menge Lebenserfahrung - Ich vermute schon.

Kommentar von User5217 ,

Ok Danke für die Antwort

Antwort
von beangato, 16

Ich denke, dass sich manche Leute das so sagen, wenn sie länger auf Suche waren und niemanden gefunden haben.

Für mich wäre das nichts, so allein zu leben.

Kommentar von User5217 ,

Ja für mich klang diese Aussage so rechtfertigend deswegen frage ich

Kommentar von lewei90 ,

Das kann so sein, muss aber nicht. Manche Menschen mögen ihr Singledasein. Das hat ja auch durchaus Vorteile.

Antwort
von vepsch, 27

Vielleicht hat er einfach resigniert und sich das so lange eingeredet, dass er das jetzt selbst von sich glaubt.

Kommentar von User5217 ,

Aha das vermute ich eigentlich auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community