Frage von Perfetto, 5

Kann einem Arbeitnehmer der Urlaub einfach gestrichen werden?

Hallo Leute,

aus meinem ersten Urlaub im April wurde ich wegen Personalmangel drei Tage früher zurück geholt, mein zweiter Urlaub ( 1 Woche ) wurde wiederum wegen Personalmangels gestrichen! Musst du später nehmen,wurde mir gesagt.... Mir geht es nicht alleine so , auch andere Kollegen werden bei Krankheit anderer Kollegen früher zurück geholt,oder können nicht, zum im Januar angegebenen Urlaub, gehen.....! ich arbeite seit 1 Jahr in einer Fleischerei, mit 5 Verkaufsstellen, einem Familienunternehmen, mit ca 70 Mitarbeitern. Da im Nov. mein nächster Urlaub ansteht,weiss ich nicht ob und wie es dann klappt, Da ja auch andere Kollegen noch Urlaub haben und nachholen müssen.! Soll ich mich Von einem Anwalt beraten lassen? Danke für Eure Antworten

Antwort
von Familiengerd, 3

wurde ich wegen Personalmangel drei Tage früher zurück geholt

Und warum hast Du Dich zurück holen lassen???

mein zweiter Urlaub ( 1 Woche ) wurde wiederum wegen Personalmangels gestrichen!

War er bereits genehmigt?

Generell: Beim Urlaubsanspruch ist der Arbeitgeber der Schuldner des Arbeitnehmers!

Dein Arbeitgeber verhält sich ausgesprochen rechtswidrig!

Nach durchgängiger Rechtsprechung ist der Widerruf einer einmal erteilten Urlaubsgenehmigung und - wie bei Dir zuerst - der Rückruf aus dem Urlaub grundsätzlich nicht möglich!

Eine - nach Meinung der Gerichte nur "theoretisch" denkbare - Ausnahme wäre lediglich dann gegeben, wenn durch den Urlaubsantritt der Betrieb in eine konkrete wirtschaftliche Notsituation geraten würde, die nur durch den Nichtantritt des Urlaubs oder den Rückruf aus dem Urlaub verhindert werden könnte.

Alleine mit der Begründung "Personalmangel" darf der Arbeitgeber einen gewünschten Urlaubstermin weder ablehnen, noch darf damit eine einmal erteilte Urlaubsgenehmigung widerrufen oder Dich aus dem Urlaub zurück rufen!

Der Arbeitgeber hätte - wenn dies doch geschieht und Du dem nachkommt - dann aber alle daraus Dir persönlich entstehenden Kosten zu tragen - das bedeutet dann allerdings auch, dass er nicht die Kosten tragen muss, die dabei z.B. durch die Reisestornierung für eine Dich begleitende Person entstehen würden.

Wenn der Arbeitgeber die Urlaubsgenehmigung tatsächlich widerruft, darfst Du den Urlaub nicht eigenmächtig dennoch antreten, weil das - trotz des rechtswidrigen Vorgehens des Arbeitgebers - schwerwiegende arbeitsrechtliche Konsequenzen bis zum Verlust des Arbeitsplatzes durch Kündigung haben könnte. Auf einen Rückruf aus dem Urlaub hättest Du überhaupt nicht reagieren müssen!

Willst Du in einem solchen Fall des Widerrufs der Genehmigung trotzdem den Urlaub antreten, musst Du über eine Leistungsklage beim Arbeitsgericht die Genehmigung des Arbeitgebers ersetzen lassen; reicht die Zeit bis zum Urlaubsantritt für eine Klage nicht mehr, muss ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen den Arbeitgeber gestellt werden.

Dafür ist die Einschaltung eines Anwalts nicht erforderlich - wenn Du Dir das selbst zutrauen solltest, denn den Anwalt musst Du in jedem Fall selbst bezahlen; Klage bzw. Antrag nimmt die Rechtsantragstelle des Gerichts entgegen, sie nimmt auch beides zur Niederschrift auf und hilft dabei kostenlos bei der Formulierung.

Es ist nur die Frage - die ich Dir nicht beantworten kann -, ob Du gegebenenfalls in eine solche Auseinandersetzung mit Deinem Arbeitgeber eintreten kannst oder willst: "Recht haben" und "Recht bekommen" sind leider viel zu oft zwei sehr verschiedene Dinge!

Es wäre wohl auch angebracht, bei einem solchen Filialunternehmen einmal die Gewerkschaft über die Zustände zu informieren - wenn ihr die nicht bereits bekannt sind.

Antwort
von herakles3000, 1

Wen du im Urlaub bist kann der Chef dich nicht so einfach aus dem Urlaub zurück holen  und wen er das tut dann mus er die  kosten dafür übernehmen den du hast zb ja für eine Woche  gebucht und nicht für 2 tage  und das mus der Chef dann Bezahlen aber -personalmangel ist ein Selbstverschuldet des Chefs und  da kann er niemanden einfach aus dem Urlaub holen was anderes is tes wen grade zuviel krank sind und deswegen  erstmal keiner in den Urlaub gehen kann aber den Urlaub ansonsten streichen ist nicht erlaubt,

Außerdem im Urlaub am besten kein Handy mitnehmen und dem Chef auch nicht mitteilen wo man Urlaub macht dann kann er  niemanden aus dem Urlaub zurückholen..

Antwort
von Hayns,
Kommentar von Familiengerd ,

Alle diese Links sagen aber nichts zu dem eigentlichen Frageproblem: dem unerlaubten Widerruf eines einmal genehmigten Urlaubs und dem unerlaubten Rückruf aus dem Urlaub!

Kommentar von Hayns ,

Ich habe mich ausschließlich auf die Frage bezogen.

Alles andere ist ja bereits geschehen und da hatte er, außer die Frage zum Anwalt, keine weiter Frage gestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten