Frage von Naschilein, 51

Kann eine Zwergkaninchenhäsin 10 Junge aufziehen?

Hallo ,unsere Zwergwidderhäsin ist krank geworden. Es steht sehr schlecht um sie und das Problem ist ,sie hat sechs Junge (heute 9 Tage alt),die nun keine Muttermilch bekommen können. Wir haben allerdings noch eine Löwenkopfhäsin mit vier Jungtieren(6 Tage alt).Könnte die Häsin den anderen Wurf auch noch mit aufziehen?

Die Löwenkopfhäsin ist fast 8 Monate alt, für ihre Rasse sehr groß, wiegt etwa 2 Kilo und kommt mit ihren vier Jungen gut zurecht. Sie bekommt jeden Tag Fenchel, Löwenzahn und anders Milchbildungsförderndes Futter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 32

Hallo Naschilein,

man kann so etwas versuchen, ob es klappt, ist eine andere Geschichte. Die Widderjungen würden in Abwesenheit der Löwchen-Mutter mit Streu, Heu und etwas von ihrem Fell intensiv eingerieben und dann mit ins Nest gelegt. Die Zeit sollte so gewählt sein, dass es noch etwas länger bis zum Tränken hin ist, damit die Geschwister in Spe ihren Geruch mit abgegeben können. Wenn man Glück hat, nimmt die Mutter die anderen Jungen mit an, wenn man Pech hat, kann man bei diesem Versuch beide Würfe verlieren. Gerade, wenn ein junges Muttertier überfordert wird, kann dies in Resignation enden.

Dazu kommt die Frage, ob die Löwenköpfin alle Jungtiere versorgen kann. Wie viele Zitzen hat sie? 10 Sollten es schon sein, denn die Widder sind älter und vermutlich stärker, sie werden sich nehmen, was sie brauchen. Auch muss man bedenken, dass die Löwenköpfchenzibbe für den Wurf noch sehr jung ist. Eigentlich sollte man mit 8 Monaten erst anfangen, Zibben zu belegen. Es kann sein, dass sie nicht genug Calcium für alle Jungtiere aus den Knochen mobilisieren kann, bzw. nicht, ohne dafür selbst Schaden zu nehmen.

Aus meiner Sicht kommt ihr ums Zufüttern also nicht drumrum. Wenn ihr es wagt, solltet ihr wirklich jeden Tag alle jungen Wiegen um zu prüfen, ob die täglichen Zunahmen ausreichend sind oder einige zu kurz kommen.

Ich hoffe übrigens, dass dieser Wurf keine Absicht war. Jemand, der züchtet, sollte sich mit solchen Problemen auseinandergesetzt haben, bevor sie eintreten.

Kommentar von Naschilein ,

Es sind beides Unfallwürfe

Kommentar von Ostereierhase ,

Dann drück ich dir die Daumen, dass alles gut wird.

Antwort
von hasiilii, 34

Traurig, dass man zwei Muttertiere hat und scheinbar wenig Ahnung von der Aufzucht.

Soweit ich weiß (aber ich da auch keine Experte, warum auch, gibt genügend Kaninchen) kann man bei Kaninchen nicht einfach Jungtiere einer anderen Häsin unterjubeln, das kann auch tödlich enden.

Antwort
von Viowow, 32

nein, sie wird die revierfremden jungen töten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten