Kann eine ziege durch überfütterung sterben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jedes Lebewesen kann durch Überfütterung sterben, aber die meisten Tiere hören auf zu fressen, wenn der Magen voll ist.

Es gibt auch bei den Tieren pingelige Fresser, die kannst du nicht überfüttern, weil die würden es eh nicht fressen.

Bei einer Ziege kann ich mir durchaus vorstellen, das die über den Appetitt frisst.

Ganz klar JA!!! Und zwar dann, wenn es kein ziegengerechtes Futter ist, wie zB Getreide! Denn dann sterben sie nicht an Überfütterung sondern an Pansenübersäuerung. Wie genau und alles weiß ich nicht mehr 100% aber sie sterben dann ganz sicher, weil sie das Getreide nicht verarbeiten können.

An Heu und Gras, Brombeeren und sonstiges artgerechtes Geäst/Grünzeug sterben sie nicht und überfressen sich auch nicht, aber alles was nicht ziegengerecht ist, wie auch Obst und vor allem Getreide, da kannen sie kein Maß und dann ist es ziemlich schnell aus mit dem gemecker....

Also gut aufpassen!

Abgesehen von der Störung der Pansenflora, die Muggelchen schon angesprochen hat, ist auch eine große Menge an blähendem Futter (Kohl, aber auch Klee) für Ziegen gefährlich, da dies zu Aufgasung des Pansen führt. An Heu und normalem Gras hingegen fressen sich Ziegen nicht über, dazu sind sie zu wählerisch.

sie würde dann nichts mehr fressen wenn sie satt ist

Was möchtest Du wissen?