Frage von schlichtertyp, 33

Kann eine schlichte Sichtweise Nachteile haben?

Ich habe oft eine schlichte Sichtweise und möchte alles ganz einfach haben. Früher in jungen Jahren war das nicht so. Im Alter zwischen 20 und 40 hatte ich mich für die Komplexität des Lebens interessiert und bin allen Sachen auf den Grund gegangen, habe nach Ursachen, Wirkungen und Zusammenhängen gesucht. Heutzutage empfinde ich vieles als zu Komplex und suche nach einfachen Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von triunitas3in1, 13

Es gibt eine Schlichtheit, die nichts mit Dummheit zu tun hat... nennt sich "Weisheit", die bringt die Dinge einfach auf den Punkt. Hat nur Vorteile: spart 'ne Menge Energie und endloses Geschwätz...

Antwort
von rolfmengert, 4

Indirekt entnehme ich Deiner Frage, dass Du der Meinung bist, dass sich das Leben nur dann angemessen darstellen lässt, wenn man von einer erheblichen Komplexität der Dinge ausgeht. Fast immer stellt man fest,
dass es zahlreiche Faktoren sind, die ein Phänomen ausgestalten, und dass die sog. „einfachen Erklärungsmodelle“ fast nie wirklich belastbar sind. Besonders wenn Mitmenschen einen Missstand benennen und dann ihr Lösungsmodell mit dem Satz einleiten: „Man muss doch nur ...“, dann kann man sicher sein, dass eine naive Fehlsicht folgt, die meist ohne jeden analytischen Wert bleibt.

Trotzdem bleibt nun die Frage, warum Du in Deiner augenblicklichen Lebenssituation bestrebt bist, für anstehende Probleme „einfache“ Lösungen zu suchen und auch zu finden. Dabei habe ich das Gefühl,
dass es Dir nicht darum geht, grundsätzlich die Komplexität der Sachverhalte in Frage zu stellen, sondern Du hast so eine Anmutung, dass es nahezu unmöglich ist, ohne umfassende Detailkenntnis dieser Zusammenhänge Veränderungen herbeiführen zu können. Auch fehlt fast immer die Zeit, eine Fülle von Aspekten zu durchleuchten und dann eine vielleicht denkbare Lösung in Angriff zu nehmen, die aber natürlich auch falsch sein kann, weil man sich eben doch bei der Analyse vieldimensionaler faktorieller Vernetzungen leichter irren kann.

Damit komme ich zu meiner These: Du suchst nach Strategien, die es Dir ermöglichen, die ein oder zwei wichtigsten Bedingungsgrößen eines
Problems herauszufiltern, um durch eine Korrektur dieser Größen, die Dir noch mit maßvollen Zeit- und Kraftaufwand zu korrigieren möglich erscheinen, eine Besserung der Situation herbeiführen zu können. Das ist ein überaus anspruchsvolles Ansinnen, weil es praktisch voraussetzt, dass in Deinen unbewussten Erfahrungswerten ausreichend viele Datensätze bereit liegen, die Dir diese Konzentration und Beschränkung auf das Wesentliche ermöglichen.

Damit komme ich zur Beantwortung der Frage aus Deiner thematischen Überschrift: „Ja, eine „schlichte Sichtweise“ kann erhebliche Nachteile haben, wenn sie aus Unkenntnis, Ignoranz, Antriebsmangel oder
Pomadigkeit abgeleitet ist. Wenn sie jedoch aus einer vertieften Lebenserfahrung - vermehrt aus einer meditativ gewonnenen „hinfühlenden“ Eingebung erfolgt, dann kann sie in vielen Fällen weit erfolgreicher sein als die von Selbstzweifel und Skepsis durchwirkte Bemühung möglichst „alle“ Faktoren berücksichtigen zu wollen. Sie würde sich dann für Außenstehende  als „Weisheit“ zu erkennen geben.

Antwort
von Moritz1453, 18

Also in meiner klasse gibt es leute die gerne alles 3 mal sagen bis niemand mehr irgendwas blickt. Häufig kläre ich mit 3 wörtern genausoviel wie andere in 3 minuten. Aus meiner erfahrung stößt man mit einer einfachen sichtweiße auf mehr Verständniss und sympathie

Antwort
von TanjaStauch, 12

Hm...

Wenn ich eine schlichte Sichtweise hätte, würde ich Merkel wählen.

Ich habe sie nicht, wähle sie nicht, aber sie ist trotzdem Chef.

Der Vorteil einer "schlichten Sehweise" ist jedenfalls, dass du damit gut in deine Umgebung passt.

Ich sehe die Welt "schlecht". Nicht, weil ich schlecht sehe. Sondern weil die Welt einfach schlecht ist.

Das macht depressiv.

Diesen Nachteil ersparst du dir wohl.

Wenn ich dann höre, dass unsere Bundeskanzlerin sich für Erdogan und gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung entschieden hat...

Wie machst du das?

Alk bis zum Abwinken?

Oder härterer Stoff?

 Oder liegt es einfach daran, dass du eigene Kids hast?

Ich kenne etliche Menschen, die ihr Hirn dann nur noch auf die Kinder konzentrieren und im Übrigen sehr "schlicht" werden.

Würden sie weiter denken, hätte es heute diesen Skandal nicht gegeben, weil Merkel und Seehofer längst Geschichte wären.

Sind sie aber nicht.

Aber damit ist deine Frage beantwortet. Für Menschen, die weniger "schlicht" denken, kann dein "schlichtes" Denken große Nachteile bedeuten.

Grüße,

Tanja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community