Frage von phienchen22, 21

Kann eine Schildrüßenunterfunktion wiederkehren?

Hallo, als ich 11 war wurde bei mir eine Schildrüßenunterfunktion festgestellt. Von da an hab ich jeden Morgen L-Thyroxin 25 eingenommen. Vor ungefähr 5 Monaten wurde das Medikament abgesetzt ,da der Arzt meinte meine Werte sind wieder in Ordnung. Seit August habe ich stark zugenommen ohne mehr zu essen. Seit einiger Zeit geht es mir auch nicht mehr gut. Ich bin sofort total angestrengt und habe teilweise das Gefühl mein Herz hört auf zu schlagen. Sogar beim Sitzen. Also ich bin extrem schwach geworden und fühle mich nicht mehr gut. Wegen meinem Gewicht geht es mir auch nicht besonders gut, weil ich seit ungefähr 2 Monaten ziemlich wenig esse und eher zunehme. Ich kann nichts machen um abzunehmen. Theoretisch müsste ich mich von einem Apfel am Tag ernähren um nicht weiter zu zunehmen. Langsam weiß ich nicht mehr weiter. Kann das wirklich sein, dass eine Schildrüßenunterfunktion wiederkehrt? Liebe Grüße

Antwort
von MedIudex, 14

Hallo phienchen22,

Wenn Du seit dem 11. Lebensjahr L-Thyroxin nehmen musstest, frage ich mich, warum das abgesetzt wurde. Gabs da evtl. ein Missverständnis und es sollte eher reduziert werden?

Geh nochmal zum Arzt und lass Deine Schilddrüse nochmal kontrollieren. Es klingt eher danach, dass Du doch noch L-Thyroxin benötigst, also ja, Deine Schilddrüsenunterfunktion scheint "wieder da" zu sein.

Gruß,

MedIudex

Antwort
von FrageSchlumpf, 8

Ich halte es für ausgeschlossen, dass die Unterfunktion zurückgekommen ist.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nie weg war, und das hier ein Fehler gemacht wurde und das Absetzten der Medikamente nicht hätte erfolgen dürfen.

Wie lange hast Du denn die Medikamente genommen ?

Auf jeden Fall so schnell wie möglich wieder zum Arzt und danach schauen lassen, mit ziemlicher Sicherheit, wirst Du wieder Medikamente verschrieben bekommen.

Wenn Du nach dem "Fehler" des letzten Arztes nicht mehr zu dem willst, ist das verständlich. Ich wüde dir auch raten, zu einem anderen zu gehen. Vlt. kannst Du dir irgendwo gleich eine Überweisung zum Fachmann ( Endokrinologe ) besorgen.

Kommentar von phienchen22 ,

Mir kam das alles auch etwas komisch vor. Ich habe sie ungefähr 5jahre eingenommen. Vielen Dank für die Antwort

Kommentar von FrageSchlumpf ,

Ich habe ja keine gute Meinung von Ärzen, hier kann man dem Arzt vlt. zu Gute halten, dass durch Hormonumstellung im Zuge bzw. Nachgang der Pubertät vlt. ein falscher Eindruck entstehen konnte.

Dennoch sollten einem studierten Arzt immer Zweifel kommen, wenn eine Unterfunktion so plötzlich verschwindet, was eben völlig unüblich ist. Da sollte man sehr sehr gründlich arbeiten und nicht vorschnell den "Absetzrevolver" zücken.

Kommentar von Tigerkater ,

Hier gebe ich Dir ausnahmsweise einmal Recht, was die Beurteilung dieses Arztes angeht ! Es war sicher unverantwortlich, das Thyroxin abzusetzen. Diesen Arzt würde ich auch nicht mehr aufsuchen !!

Antwort
von Mietzie, 14

Ich wusste gar nicht, dass sich das überhaupt wieder zurückbilden kann. Ok, bei Kindern kenne ich mich nicht aus. Aber ansonsten kenne ich das nur: Einmal Unterfunktion, immer Unterfunktion.

Das würde ich ziemlich schleunigst nachprüfen lassen.

Antwort
von Julischka, 9

Auf jeden Fall würde ich es nochmal untersuchen lassen  ... Eine Schilddrüsenunter- oder überfunktion ist oft familiär veranlagt . Die regelmäßige Kontrolle - Blutbild und Medikationseinstellung - sollte schon erfolgen ... suche deinen Hausarzt auf , besprich es mit ihm und er veranlasst alles weitere ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten