Frage von trjoschka666, 63

Kann eine Schilddrüsenunterfunktion Halsbeschwerden verursachen?

Angenommen, man leidet an einer Schilddrüsenunterfunktion. Oft werden Beschwerden beschrieben, die genau die Gegend im Hals betreffen, in der die Schilddrüse sitzt. Aber was ist mit dem Rachen? Ist es möglich, dass eine Schilddrüsenerkrankung einen Kloß im Hals und Schluckbeschwerden verursacht, die nicht(!) dort zu lokalisieren sind, wo sich die Schilddrüse eigentlich befindet? Kann eine Schilddrüsenunterfunktion Halsbeschwerden verursachen? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von elenore, 50

Halsschmerzen: Zeichen einer kranken Schilddrüse ...... Ja,   ständige Schmerzen im Hals können viele Ursachen haben, eine davon sind Schilddrüsenerkrankungen.      

Bei akuten, starken Halsschmerzen und schilddrüsenspezifischen Symptomen ist eine bakterielle Infektion der Schilddrüse die mögliche Ursache. Ständige, leichte Halsschmerzen und diese Symptome weisen eher auf eine Autoimmunkrankheit oder eine gutartige Vergrößerung hin.

Bei Schilddrüsenerkrankungen treten nicht immer Halsschmerzen auf. Wenn sie auftreten, dann in Verbindung mit anderen Symptomen. Schmerzhaftigkeit deutet eher auf eine gutartige Veränderung des Schilddrüsengewebes oder eineEntzündung hin, Schmerzlosigkeit dagegen eher auf eine bösartige Veränderung.

https://www.erkaeltet.info/halsschmerzen/begleiterscheinungen/schilddruesenprobl...

Antwort
von SicSadLiLWorld, 22

ist das naheliegendste bei beschwerden im rachen bereich nich die mandeln?

Antwort
von voayager, 34

Rumspekulieren bringt nichts, nur der Arzt kann dir sagen, was Sache ist, so z.B. eine Mandelentzündung, Rachenkatarrh etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community