Kann eine Psychotherapie auf eine Ausbildung negativ wirken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also vorweg - Psychiatrische Diagnosen und dergleichen gehen den Arbeitgeber nichts an und soweit ich weiß wird das Blutbild auch nur nach Standardwerten abgesucht da tauchen Antidepressiva nicht auf. Davon abgesehen seit wann dürfen Arbeitgeber ein Blutbild verlangen :o Wenn das so ist würde ich das als Frechheit empfinden - das geht die nichts an. Sofern du nicht Polizist werden willst und deine Drogenfreiheit beweisen zumindest.

Im Ganzen klingt das für mich schon so, als solltest du den Schritt zum Therapeuten wagen. Ja - es kann auch die Ausbildung beeinflussen - theoretisch kann so eine Therapie alles in deinem Leben ändern - aber genau deswegen geht man da hin. Um herauszufinden wie man selbst besser leben kann - um herauszufinden wie sehr einem die Umgebung schadet. Ich kann das nicht beurteilen. Eine Therapie ist halt sehr anstrengend - aber sie lohnt sich. Vielleicht bist du irgendwann froh, wenn sich was verändert - so prickelnd scheint es dir ja jetzt auch nicht zu gehen.

Einen Versuch ist es wert würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
07.06.2016, 13:31

Sofern du nicht Polizist werden willst und deine Drogenfreiheit beweisen zumindest.

oder Pilot. `tschuldigung. Schlechter Scherz, weiß ich. Aber ich konnte nicht widerstehen.

0

Geh ruhig da hin. Ein Psychiater unterliegt strenger Schweigepflicht, sonst ginge ja kein Mensch da hin. Kein Arbeitgeber verlangt ein Blutbild, wo auf bestimmte Medikamente hin untersucht wird. Das wird dir auch ein Therapeut bestätigen, falls du überhaupt mit Medikamenten   behandelt wirst. Alles Gute. Lilo 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Reden solltest du lieber einen Psychologen wählen :)

Und was du dort besprichst geht deinen Arbeitgeber gar nichts an. Alles andere unterliegt auch der ärztlichen Schweigepflicht.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anoymess
06.06.2016, 23:29

Dankeschön.Der Psychiater bei dem ich ein Termin im Juli habe ist eine Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie.Zum Psychologen brauch ich glaub ne Überweisung vom Hausarzt.

0
Kommentar von anoymess
06.06.2016, 23:58

danke

0

Ich denke mal das dies nicht unbedingt mit einer phychischen Störung zutun haben muss.

Es hat sich in neustens Studien heraus gestellt, das gerade unser Stoffwechelsel einen emensen Einfluss auf unsere Phyche hat. Zur Info: Das Stoffwechselsystem nennt man auch, *Das 2. Gehirn*.

Sollte vom Stoffwechsel her alles ok sein, liegt die häufigste Ursache einer selbst ernannten phychischen Erkrannung, meist im Unverständnis uber Situationen, andere Menschen, oder sich selbst. Viele haben verdrängt, wie sie eigentlich immer noch funktionieren, aufgrund unserer modernen Lebensart. Und dennoch kommt sie immer wieder zum Vorschein. Noch immer werden wir von unseren Instinken geleitet. Lerne diese zu verstehen und dann wird alles etwas leichter für dich.

Es sei jedoch erwähnt, das die meisten Anstrengen und Bemühungen von dir kommen müssen. Antworten die man sich selbst nicht erarbeitet sind meist nicht die , die zum inneren Verständnis und Nachvollziehbarkeit (inneren aha-effekt, meist einhergehend mit Erleichterung).

Kurz zum Betrieb: theoretisch bis du nicht angabepflichtig, es sei den es ist ein Job mit Verantortung. Meist wirst du dann sogar sep. danach gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anoymess
07.06.2016, 04:05

ich hab beim Endokrinologen Blut abgenommen.Im Blut stellte der Professor fest dass ich einen auffalleden niedrigen Testosteron Wert habe.Ich könnte einen Sperniogramm test machen lassen.Ich soll Kraftttaining machen, hab aber keine Zeit dafür und besser gesagt die Lust nicht.Man kann es ja auch medikamentös behandeln. Ansonsten seien bei mir alle Hormone gut zu sein.

0
Kommentar von anoymess
07.06.2016, 04:18

ich lerne grad Krankenpfleger möchte nach dieser Ausbildung noch eine machen zum Notfallsanitäter.Ich habe keine Probleme bei der Arbeit, kann gut selbständig arbeiten und zuhause habe ich auch keine Schlafstörungen oder irgendwas.Ich brauch nur zum Reden jmd.

0

Das bekommt der Betrieb nicht mit :) Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für welchen Beruf soll denn der Arbeitgeber das Blutbild anfordern dürfen?

Ein Psychotherapeut wäre zum Reden übrigens besser als ein Psychiater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anoymess
06.06.2016, 23:36

als Gesundheits und Krankenpfleger.Mann muss ja körperlich und geistig fit sein deswegen vlt.

0

Ein Psychologe/ -in darf das NICHT sie hat Schweigepflicht !!!

Es sei denn du sagst sie darf die Schweigepflicht entbinden!!!

In der Situation in der Du Dich immoment befindest, ist echt nicht leicht.

Du musst lernen, Dich selbst zu akzeptieren, egal ob Du ein Transgender bist.

Wenn ich Dich kennen würde,  dann würde ich IMMER hinter Dir stehen ;-)

Ich glaub an Dich ;-)

frozenolaf1 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung