Frage von HantelbankXL, 60

Kann eine Ölmalerei tatsächlich schon nach einem halben Jahr matt werden und wie lässt sich das wieder beheben?

eines meiner Hobbys ist die Malerei mit Ölfarben. Vor einem halben Jahr malte ich ein Bild, das mir zum damaligen Zeitpunkt recht gut gefiel. Jetzt stellte ich gerade fest, dass die Farben ihren Glanz verloren haben. Das Bild ist einfach nur noch matt.

Die Malerei wurde auf einer vorgrundierten Leinwand bestehend aus echten Leinen gefertigt. Ich "grundierte" die Fläche anfangs noch zusätzlich mit einer Schicht weißer Ölfarbe. Kann es sein, dass die Malerei tatsächlich so schnell matt wird? Wie kann ich das wieder beheben?

Glücklicherweise fotografierte ich das Bild damals, weshalb ich euch den Unterschied zeigen kann. Links die Malerei vor einem halben Jahr, rechts von heute.

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für Gemälde, Malerei, malen, 33

Das Mattwerden bei Ölfarben bezeichnet man als "Einschlagen". Es geschieht, wenn der Untergrund zu mager (verdünnt) war und er dann das Öl teilweise aus der Farbe entzieht.

Mit einem Retuschierfirnis auf Testbenzin-Basis wird die Farbschicht wieder glänzend. http://www.schmincke.de/index.php?id=627

Antwort
von 2001Jasmin, 27

Mit Haarspray :D
Hab ich zumindest mal gehört :.

Antwort
von Gwennydoline, 37

Ich bin nur ein blutiger Laie... habe aber mal gehört, dass manche Künstler eine Schicht Haarspray drüberlegen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community