Frage von germanyprincess 07.10.2011

Kann eine Katze nach dem Kastrieren das dach hoch klettern?

  • Antwort von minkerl58 08.10.2011
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Normalerweise muss man das Tier am Tag der Kastration im Haus behalten.Ich kann mir nicht vorstellen,dass dein Tierarzt gesagt hat,dass Tier auf die Terasse zu geben.Wäre total falsch.Das Tier ist noch narkotisiert und wäre orientierungslos.Ich finde es verantwortungslos von dir.Selbst wenn der Tierarzt dir keine Anweisungen gegeben hat musst du doch selbst gemerkt haben,dass dein Tier noch Probleme hat und noch nicht orientiert ist.Hoffe es geht alles gut aus.L.G.

  • Antwort von gutefee8 07.10.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo, wieso hat der Tierarzt gesagt das ihr den Kater auf die Terrasse tun sollt?

    nach einer Narkose braucht ein Tier viel ruhe und springen sollte er auch nicht das die gefahr besteht das die wunde aufgeht es kann sein das der Kater übers Dach abgehauen ist was wahrscheinlich bei dir der fall

    da Tiere im allgemeinen noch eine geraume zeitlang Zeugungsfähig ist meine Katzen haben nach der Kastration erstmal zwei drei Tage Hausarest bekommen damit die sich völlig von der Narkose erholen können

    hoffe du findest ihn wohllbehalten wieder!!!

  • Antwort von polarbaer64 08.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    An deiner Stelle würde ich mal den Tierarzt wechseln. Was der da empfohlen hat, ist der pure Irrsinn! Frisch operierte Katzen haben überhaupt nichts draussen zu suchen. Die Gefahr einer Infektion der Wunde, bzw. dass die Wunde durch Springen wieder aufgeht, ist viel zu groß. Katzen sollten nach der Kastration mindestens 3 Tage in der Wohnung bleiben. Selbst auf einer Terasse befindet sich Dreck.

    Dann kann ich nicht verstehen, wieso eine Katze über das Dach abhauen kann. Habt ihr eine Dachterasse? Die habe ich auch. Eine Dachterasse gehört rundum katzensicher vernetzt, auch oben. Das bewerkstelligst du am besten mit Pergolabauteilen aus dem Baumarkt, an denen du rundum Katzennetz ausbruchsicher befestigst. - Ich weiß ja nicht, wie hoch bei euch die Brüstung ist. Unsere ist sehr hoch, 1,40m - und trotzdem springen die Katzen so hoch (wir haben Bretter auf der Höhe angebracht, damit die Katzen einen Ausguck haben).

    Nachdem der Kater frisch operiert ist, hoffe ich nicht, dass er es aufs Dach geschafft hat. Der wäre ja noch halb narkotisiert und könnte sich beim Absturz wegen eingeschränkter Reaktionsfähigkeit schlimm verletzen.

    Ich hoffe für dich, er ist nur in der Wohnung an einen ruhigen Ort gekrochen, seinen Rausch ausschlafen. - Aber merke dir fürs nächste Mal: Lasse nie eine Katze unbeaufsichtigt auf eine Dachterasse, die nicht vernetzt ist, und lasse nie ein frisch operiertes Tier nach draussen!

  • Antwort von Maddy12 07.10.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    keine sorge der kommt wieder, der sagt nur alle seine verabredungen ab. der wird sich irgendwo verkrochen haben udn schlafen, denn so eine narkose wirkt noch eine weile nach

  • Antwort von jennxpenn 07.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Bei meinem Kater war es auch so .. aber als er hunger hatte, ist er zurück gekommen. Hat so 2 Tage gedauert bis meiner wieder da war. :)

  • Antwort von Katniss222 07.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn er nicht mehr benommen ist von der Narkose, könnte er das durchaus.

  • Antwort von germanyprincess 17.12.2011

    Meine Katze ist am 31. Oktober gestorben.. sie war erst 1 und ein halbes Jahr alt

  • Antwort von lareyna65 08.10.2011

    Oje, ich kann mich den vorhergehenden Beiträgen nur anschließen. Wenn dir der Tierarzt diesen Rat gegeben hat, dann macht er seinem Berufsstand keine Ehre, das ist verantwortungsslos - es sei denn, der Auslauf wäre gesichert, und das scheint nicht der Fall zu sein. Als das bei unseren Katern gemacht wurde, hat die Tierärztin extra darauf hingewiesen, daß die Tiere auf keinen Fall rausgelassen werden dürfen (Orientierungslosigkeit, Infektionsgefahr), und zwar einige Tage nicht. Das gilt bei jeder OP an einer Katze. Die Tiere sind nach dem Erwachen aus der Narkose völlig desorientiert und haben starke Gleichgewichtsstörungen, ich hoffe, dein Kater ist nicht abgestürzt. Vielleicht hat er sich erstmal in einer dunklen Ecke verkrochen? Toi toi toi.

  • Antwort von Supernina2 08.10.2011

    Ich denke, für deinen Kater war die Operation ein ziemlicher Schock. Du, seine Besitzerin, der er vertrauen konnte, hast ihn zum Tierarzt gebracht und er merkt, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Es kann sein, dass er einfach sauer war und sich jetzt ein neues Zuhause sucht. Trotzdem würde ich an deiner stelle Suchzettel aufhängen und ihm Futter auf die Terrasse stelln. Ich wünsch dir Glück! Supernina2

  • Antwort von iMosh 07.10.2011

    tja das kann ich ihm nicht verübeln ^^

    mach dir nicht zuviele sorgen er wird verwirrt sein, sich ein ruhiges plätzen suchen zum runterkommen .. bald taucht er bestimmt wieder auf!

  • Antwort von Panikgirl 07.10.2011

    oje..............Du, der hatte eine Kastration und keine Beinamputation........lacht* Wohnt Ihr oben??? Kann er vom Dach aus runterspringen oder ist das so hoch, dass er das nicht tun wird? Gucke doch auch mal in seinen Kratzbäumen nach oder unterm Tisch oder sonstwas. Kann schon sein, dass er in die Wohnung zurück ist, und sich in einer kuscheligen Ecke verkrochen hat. Kann ich mir eher an so einem Tag vorstellen, als wenn er rausrennt und den Katzen hinterherläuft und Mäuse fängst. Drücke die Daumen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!