Frage von Novy2k, 57

Kann eine Frau ein freundschaftl. inniges Verhältnis mit einem besten männl. Freund/Kolleg haben, mit dem sie mal mehr hatte?

Hallo!

Habe ja schon in meinem anderen Threat berichtet über eine Neubekannschaft wo sich was anbahnt. Würde gerne eure Meinungen zu folgendem hören: Sie hatte mit ihrem jetzigen besten Freund/Kolleg (den sie schon ein paar Jahre kennt) vor über 1 Jahr mal probiert, ob es für ne Beziehung reicht, also sie probierten es mal intimer. Sie kamen aber dann beide zu der Auffassung, dass es nicht geht und sie befreundet bleiben. Da sie sonst unbeschwert miteinander reden können und viel voneinander wisssen, ist ein inniges Verhältnis zwischen den beiden. Laut ihrer Aussage ist aber das körperliche fix abgeschlossen und kein Thema mehr. Sie übernachtet in Notfällen auch mal bei ihm (getrennt auf der Couch), wenn sie abends nicht mehr nach Hause fahren kann, da sie weiter weg wohnt.

Meine Frage: Wie seht ihr sowas? Gibt es die Möglichkeit, dass man mit einem besten Freund, mit dem man mal vor über 1 Jahr mehr hatte, nichts mehr körperlich anfangen würde? Kann man das so abschliessen?

Ich kenne solch eine Situation leider nicht, daher ist es für mich neu. Ich versuche natürlich zu vertrauen und wir haben das ausgeredet, jedoch möchte ich prinzipiell mal mehrere Meinungen dazu hören, vielleicht persönliche Erfahrungen!

Wäre euch sehr dankbar! VIELEN DANK!! :-)

Antwort
von Finda, 38

Ja! Gibt es.

Kommentar von Novy2k ,

Darf ich kurz nachhaken und fragen, ob du sowas schon mal hattest oder selber jemanden kennst, wo es so ähnlich ist/war!?
Eventuell würde mir eine kurze Schilderung deiner Ansicht das verständlicher machen. Ich danke dir ;-)
Für mich ist das Neuland, von daher versuche ich zu vertrauen, da es aber neu ist, muss dieses Vertrauen erst wachsen.
Ich stelle es mir etwas komisch vor, wenn der beste Kumpel schon mit meiner Freundin in spe paar mal Sex hatte. Also lange vor meiner Zeit, aber man denkt schon mal drüber nach ;-)

Kommentar von Finda ,

Deine Gedanken sind sehr schade, weil es relativ häufig vorkommt, dass man mit zum Beispiel Schulfreunden mal eine Beziehung hatte, die aber schon lange her ist aber die Freundschaft geblieben ist.
Das was du eventuell unterstellst ist sehr sehr schlimm.
Warum tust du das?
Ich kenne mehrere Freundinnen, die mehrere Exfreunde in ihr Leben integriert haben. Als sehr gute Freunde. Lebenslänglich.
Alle sind inzwischen anderweitig verheiratet und verstehen sich, feiern mit ihren Familien zusammen.
Sexualität, wenn man sich trennt, ist meist nicht mehr prickelnd.
Man hatte es mal. Fertig. Das hat keinen besonderen Stellenwert im Nachhinein.

Kommentar von Novy2k ,

Ah, super! Danke für deine ausführliche Erläuterung. Klingt alles recht einleuchtend, so wie du das hier schilderst. Wie gesagt, ich hatte sowas (leider) nie und bin daher etwas unsicher bzw. zurückhaltend mit einer richtigen Meinung darüber. Jedoch hat mir dein Kommentar sehr geholfen es besser zu verstehen.

Kommentar von Finda ,

Du musst übrigens gar nicht alles verstehen. Vertrauen würde reichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community