Frage von RoeCat, 15

Kann eine Erlaubnis zum Vorrücken durch Wiederholung des Jahres verfallen?

Liebe Community,

Ich habe eine Frage bezüglich der Möglichkeit, ob eine Erlaubnis zum Vorrücken "verfallen" kann. Folgendes Szenario: Ich habe die 10. Klasse des Gymnasiums in Bayern bestanden und somit (auch auf dem Zeugnis verzeichnet) die Erlaubnis zum Vorrücken in die Qualifikationsphase erhalten. Allerdings bin ich darauf in ein anderes Bundesland gezogen und durch das etwas andere Schulsystem wurde mir empfohlen, die 10. Klasse (hier eine Art Einführungsphase in die Oberstufe) zu wiederholen, was ich also auch tat.

Wurde damit das andere Zeugnis ungültig gemacht? Also angenommen, ich sollte dieses Mal die 10. Klasse nicht bestehen, würde ich dann nicht mehr in die 11. gehen können?

Würde mich sehr über Antworten und evtl. Quellen dazu freuen.

LG

Antwort
von leichtmittel, 15

Was du einmal hast, kann dir auch nicht mehr weggenommen werden! Wäre das gleiche, wie wenn dir jemand dein Abitur wegnimmt, obwohl du es geschafft hast! :D also, keine Sorge :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community