Frage von heybro1234, 33

Kann eine Enttäuschung so sehr wehtun und mich depressiv machen?

Warum hat eine einzige Person so viel macht über mich? Und warum muss ich die ganze Zeit anfangen zu weinen ohne momentanen Grund?

Antwort
von taurus2002, 4

Ich kenne dein Problem durch aus. Wie bereits gesagt wurde, du bestimmst, wie viel Einfluss jemand auf dich nimmt. Allerdings muss dir dabei auch bewusst sein, dass du nichts für deine Gefühle kannst. Wenn man von einer unglaublich wichtigen Person oder gar von einem selbst enttäuscht wird, so ist es ganz normal und nur menschlich, dass du traurig bist und weinst, auch wenn du keinen Anlass dafür siehst. Es gibt sicherlich einen, den du vielleicht unterdrücken willst. Das kann verschiedene Gründe haben, z.B., weil du die Realität nicht loslassen willst. 

Ich bezweifel allerdings, dass du depressiv bist, dazu gehört noch mehr als Weinen und schlechte Laune. Aber pass lieber auf, dass du da nicht vielleicht langsam reinrutschst. Wenn du erstmal in diesen Teufelskreis gelangst, kommst du nur schwer wieder raus. Wenn es wirklich so schlimm ist, dass du beispielsweise das Verlangen nach Schmerzen hast, solltest du dich unbedingt an eine Vertrauensperson wenden. 

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Liebe Grüße und gute Besserung! 

Antwort
von Psylinchen23, 20

Weil du dir diese Dinge viel zu nahe ran lässt. Ich selber kenne das gut aber man muss sich abgrenzen von Leuten die einen weh tun oder belasten. Kopf hoch keiner hat die macht dir weh zu tun nur wenn du das selber zu lässt.

Kommentar von heybro1234 ,

Ja aber ich brauch diese eine Person. Und er ist nicht bei mir , ihm bin ich ganz egal ..aber ich brauche ihn und keinen anderen

Kommentar von Psylinchen23 ,

Hört sich danach an als würdest du schon Besessen sein von dieser Person. Sieh es ein diese Person mag dich nicht und es hat keinen Sinn wegen dem traurig zu sein den davon hast du nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten