Frage von irgendwasmitrot, 58

Kann eine Diät zu speziellen Nebenwirkungen führen?

Angenommen, man beginnt von heute auf morgen mit einer Diät, in der man sehr viel weniger isst, Kalorien und Kohlenhydrate reduziert, auf reinen Zucker weitestgehend verzichtet, sehr viel Hunger hat und überwiegend Eiweiß isst. Kann man in diesem Fall mit "Nebenwirkungen" rechnen? Wenn ja, mit welchen? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von michi57319, 39

Bei massiver Reduktion der Kohlenhydrate kommt es bei vielen Menschen zunächst mal zu solchen Wirkungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit. Das liegt einfach daran, daß der Körper sich im Stoffwechsel komplett umstellen muss.

Solch radikale Umstellungen sollte man nur machen, wenn man sonst gesund ist.

Antwort
von softie1962, 32

Frag am besten deinen Hausarzt oder einen Ernährungsberater.
Am besten ist immer noch eine ausgewogene, gesunde und ballaststoffreiche Ernährung.

Antwort
von Candy1982, 13

Ja am Anfang-Kopfschmerzen, schlapp, schwach, keine Kraft für Sport die ersten .3 Tage sind die schlimmsten, du meinst du kannst ohne Essen nicht leben.....

Nach 1-2 Wochen ist es nicht mehr so krass ,es tritt ein Gewöhnungseffekt und du hast nicht soviel Hunger!

Nach 6 Wochen bist du auch mit dem wenigen zufrieden und nimmst auch rasend viel ab so 10-15 Kilo

Wenn du fettarm ißt und noch wenig trinkst bekommst du ganz schlimme Verstopfung und trockne Haut---wenn du Pech hast noch ein Analfissur, was sehr schmerzhaft ist und später als Dank für das schlank sein deinen Hintern einem Weißkittel entgegenstrecken....(sorry ich bin halt ehrlich)

Vllt. brauchst du auch Abführmittel weil der Darm durch weniger Nahrung fast zum erliegen kommt. Muss Ausreden erfinden warum du nicht essen gehst mit Freunden.

Dann passen dir Klamotten  nicht mehr ,Tipp besorg dir ein Gürtel und Kleidung in engere Größe ansonsten muss du ohne Hose rumlaufen,

es wird auch teuer, du bekommst Komplimente und darfst nicht abheben!

Dann kannst du jeden einzelnen Knochen zählen und muss lernen dich anderes zu bewegen und erkennst dich im Spiegel nicht mehr.

Die Haut sieht verrunzelt aus ,teilweise hängt es, dir kommt alles größer vor obwohl man eingegangen ist, wie ein Luftballon den die Luft abgelassen wurde.

Man wird schlanker aber nicht schöner.... teilweise muss du auch dich straffen lassen das bezahlt die Kasse nicht.

Und gar nix essen ist auch sch.....denn dann wird man danach noch dicker durch Hungerstoffwechsel.

Die Kunst ist gesund abzunehmen , kein Low Carb sondern Ernährungsumstellung + viel Bewegung im Alltag, Treppen nehmen ,das was die Ärzte auch immer vor predigen aber leichter gesagt wie getan. Komme aus Hessen da ist man so direkt ...

Ich erlebe das zum 2.Mal!

Liebe Grüße

Candy

Antwort
von FlyingCarpet, 25

Schlappheit, Schwindel (Kreislaufprobleme), Kopfschmerzen, Muskelrückgang, Nierenprobleme, Heisshunger, schlechte Stimmung.

Antwort
von voayager, 21

Ggf, bzw. schlimmstenfalls kann sich dann eine Fäulnisdyspepsie einstellen.

Antwort
von Cocobaer, 35

Ja wenn man überwiegend Eiweißist ist das eine einseitige Ernährung die auf keinen fall den körper gut tut. Wenn man sehr viel hungert idt das auch nicht gesund unteranderm hat man durch das ganze zu wenig Energie. Ich würde mich an deiner stelle nach einer anderen Diät umschauen. Aber es kommt natürlich auch immer auf deinen momentanen Zustand an. Ich würdedir vorallem eine gesunde diät mit sport empfehlen.

Antwort
von user023948, 31

Stoffwechsel schläft ein, letztendlich nimmt man zu, weil der 2-3 Monate braucht, um normal zu werden! In den Monaten muss man normal essen!
Zudem Vitaminmangel, Kreislauf ist Schrott, irgendwann kommt man ins Krankenhaus...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community