Frage von 805beeks, 100

Kann eine Amerikanische Familie ein Syrisches Flüchtlingskind (waise) adoptieren?

Das hab ich letzte woche gelesen und wollte mal wissen ob das geht, weil Amerika ja irgendwie voll streng ist un Syrien keine kinder zur adoption freigibt.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von VieleGuteFahrer, 28

Wenn beide Länder damit einverstanden sind. Ich habe mal gehört, dass Russland Adoptionen dorthin verboten hat. War aber auch schon lange her.

Antwort
von Accountowner08, 42

Das ist nur möglich, wenn das Kind zur Adoption frei gegeben wurde...

Kommentar von trumm ,

Wenn der syrische Staat es generell verbietet, kann auch kein Kind zur Adoption ins Ausland vermittelt werden.

Kommentar von Accountowner08 ,

es gibt genügend syrische Kinder, die schon im Ausland sind...

Kommentar von ischdem ,

@trumm

der syr. Staat hat damit nix zu tun.....in Germany..

Kommentar von ischdem ,

Nachtrag : wenn das Kind nicht mehr in Syrien ist.....

Kommentar von trumm ,

Nachtrag : wenn das Kind nicht mehr in Syrien ist..

Eben. Wohnt das Kind noch in Syrien, hat der Staat sehr wohl etwas mit einer Auslandsadoption zu tun, siehe Russland, das vor einiger Zeit Adoptionen in die USA verboten hat, weil mit sehr vielen russ. Adoptionskindern Schindluder getrieben wurde ( viele wurden an anderen Familien weiterverkauft !, weil sie sich nicht so entwickelten, wie die Adoptiveltern es sich wuenschten). Der Staat hat sehr wohl das Recht, generell Auslandsadoptionen zu verbieten oder Adoptionen in bestimmte Laender.

Wohnt das Kind in einem anderen Land, hat dieses Land die Fuersorge fuer das Kind uebernommen mit allen Konsequenzen und Hindernissen, es zu einer Auslandsadoption weiterzureichen. Ich kann  nur sagen: Es ist ganz schwieriges Terrain. Die USA moegen generell keine Auslandsadoptionen. Es werden Steine, ja Steinbrocken, ohne Ende in den Weg gelegt, schon wenn das Kind verwandt ist. Ist es ein voellig fremdes Kind, dann wird es noch schwieriger.

Und bei syrischen Kindern: wer kann zu 100% beweisen, dass die Eltern tatsaechlich tot sind? Nicht gefaelschte Papiere gibt es selten bis nie. Und schon das ver- und behindert die Adoption in die USA.

Kommentar von ischdem ,

ja ber nur dann ...wenn das Kind noch in Syrien lebt...kann er die Adoption verbieten....

Kommentar von 805beeks ,

Also heißt das wenn Amerika es erlauben würde, könnte das Kind das in Deutschland lebt trotzdem adoptiert werden?

Kommentar von ischdem ,

jaaaaaaaaaaaaaaaa so ist es ...last euch nicht entmutigen....probiert das !!!!

Antwort
von ischdem, 33

ja das ist möglich...alles andere wird dir ein Notar beantworten der auch den Antrag an das Amtsgericht stellt.

Das Gericht prüft dann ob eine Kind - Mutter/Vater Beziehung entstanden ist bzw besteht.

Ansonsten müßten die leibl. Eltern des Kindes ihre Zustimmung geben.

Kommentar von trumm ,

Ansonsten müßten die leibl. Eltern des Kindes ihre Zustimmung geben.

Es geht um ein syrisches Waisenkind, das in Syrien ist (Syrien verbietet Auslandsadoptionen) und in die USA soll. Existieren leibliche Eltern oder Verwandte, hat das Kind genau null Chancen, dass Adoptiveltern in den USA das Kind bekommen.

Selbst wenn das Kind sich in den USA befinden wuerde und eine "Beziehung" zu einer Familie aufgebaut haette, waere es voellig ausgeschlossen, dass die USA einer Adoption zustimmen wuerden.

Kommentar von ischdem ,

woher hast du deine Erfahrungen ?

ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen ? erst dann wisst IHR was Sache ist.....

"probieren geht über studieren"

Antwort
von ischdem, 15

lasst EUCH hier nicht entmutigen....probiert es bei FACHLEUTEN....

Rechtsanwalt oder Notar..und verlasst euch nicht auf Vermutigungen

hier, die keine Rechtgültigkeit haben...

ALLES GUTE

Antwort
von trumm, 30

Wenn Syrien kein Kind zur Adoption freigibt, hat sich die Frage sowieso erledigt.

Die Schwierigkeit bzw. praktische Unmoeglichkeit eines Adoptionsverfahrens zeigt sich nicht nur bei syrischen fremden Kindern, sondern auch bei deutschen Kleinkindern, die ploetzlich als Vollwaisen dastehen und nur in den USA Verwandte (!) haben. Ein derartiges Verfahren in meinem Bekanntenkreis hat sich ueber Jahre hingezogen.

Kommentar von 805beeks ,

Warum denn? Und was muss man machen damit das klappt?

Kommentar von trumm ,

Warum? Weil die syrische Regierung es nicht will, ist da bereits Schluss. Es wird nicht klappen.

Da spielen Huerden, buerokratischer Aufwand und die jahrelange Wartezeit, die die US Regierung  verursacht, selbst fuer Waisen, die zu ihren weltweit einzigen Verwandten in die USA sollen, gar keine Rolle mehr. Das deutsche Waisenkind ist ein mir bekanntes Beispiel.

Kommentar von 805beeks ,

Krass. Dankeschön für die info :)

Kommentar von ischdem ,

wenn das Kind in Syrien ist kann der Staat die Adoption verbieten.

aber nicht ausserhalb Syriens...dann hat der syr. Staat keine Rechte mehr...

viele Antworten hier .....lasst euch nicht verwirrren....holt Euch rechtlichen Beistand - Auskünfte.....von Fachleuten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community