Frage von S1lke0die, 51

Kann ein Wagenheber meinen Unterboden zerstören?

Ich habe mir jetzt mal Gedanken zum Wagenheber gemacht. Da gibt es ja schon verschiedene Modelle. Dies standard-Ausführung, die in jedem Auto zu finden ist, ist ja ao ein ganz einfaches Modell. Dennoch hier hier meist ein direkter Punkt angegeben, wo das Auto aufgebockt werden soll. Unser Wagenheber hat gleichzeitig noch eine Plastikkappe, damit das Auto sozusagen nicht zerkratzt werden kann.

Letztendlich sind diese Wagenheber aber immer so halbwegs praktikabel. Weswegen ich mich jetzt mal auf die Suche nach was besseren machen wollte. Ich bin auf http://wagenheber-24.com/ auf viele Alternativen gestoßen. Zum Thema Unterbodenschutz, finde ich aber nichts. Könnt Ihr mir sagen, woran ich erkenne welches Modell bei meinem Auto verwendet werden kann bzw. welche Modelle den Unterboden beschäftigen und welche nicht?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 39

Kein Wagenheber, an der richtigen Stelle angesetzt und mit einer Holzunterlage versehen, beschädigt das Auto.

Antwort
von wollyuno, 9

wenn du ihn an den verkehrten stellen ansetzt ja.deshalb nimmt man die punkte an denen auch der normale angesetzt wird.zusätzlich eine hartgummiauflage schützt den unterboden an den stellen

Antwort
von joheipo, 39

Die nicht serienmäßigen Wagenheber müssen dort angesetzt werden, wo sonst der mit dem Bordwerkzeug mitgelieferte anzusetzen wäre.

Zum Schutz des Unterbodens (dabei kann es im Prinzip nur um einen Teresonanstrich o.ä. gehen) sollte man ein Stückchen Brett unterlegen. Dann bleit der Teeranstrich unbeschädigt.

Kommentar von Blas4me ,

Wagenheber sollten immer an den Hebepunkten angesetzt werden.

An allen anderen Stellen ist das Blech viel zu schwach und gibt sofort nach -> schönes Loch im Unterboden.

Kommentar von ronnyarmin ,

Genau das hat joheipo doch geschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community