Frage von nb135, 131

Kann ein virus/ trojaner aus einer virtuellen Maschine "ausbrechen"?

Hallo, Ich muss in der schule ein Referat über malware halten. Dazu wollte ich mal sowas in einer virtuellen Maschine starten, um zu zeigen, was passiert. Jetzt habe ich mich gefragt, ob sowas dann irgendwie auch auf den eigentlichen pc kommt. (Weil ich den noch brauche) Danke schonmal für nützliche antworten ;)

Antwort
von holofoxx, 98

Hi nb135,

ich kann es dir jetzt nicht im Detail sagen, aber ich würde sagen Ja es geht, allerdings unter sehr hohem Aufwand und mit Kenntnis über das Zielsystem. Es müsste ein sehr gezielter Angriff sein und es würde sich nicht lohnen. 

Um ganz sicher zu gehen kannst du dir eine Linux-Umgebung auf einen bootbaren USB-Stick installieren und dadrauf die VM. Das ist allerdings Aufwand und kostet dich zu viel Zeit. 

Du musst dir ja auch nicht den neuesten Todestrojaner holen, sondern kannst mit nem "harmlosen" Virus spielen. 

Btw.: Sag mir dann mal wie man sich mit Absicht einen Virus aus dem Netz holt. Das würde mich mal interessieren ^^

Grüße foxx

Kommentar von nb135 ,

geh auf google: vorus download da gibt es genug XD *ich nehme auch ehr was "harmloses" genommen

Kommentar von Etter ,

Mäh wirklich viel findet man damit net. Wer sagt auch schon offen, dass da ein Virus hinter ist.

Wohl eher findest du Antivirensysteme.

Kommentar von Etter ,

Wenn man sich mit sowas beschäftigen will, kann ich SemperVideo empfehlen.

Antwort
von MicrosoftDE, 82

Es wäre möglich, der Aufwand ist aber zu hoch und daher unwahrscheinlich.

Antwort
von Zuck3r, 82

Da bist du eigentlich recht sicher, wenn der Virus in der Sandbox der VM läuft. :) Genau deshalb nutzt man für derartige Spielereien ja vms, die man schnell löschen und wieder aufsetzen/klonen kann.

Antwort
von aringa12345, 77

Es gibt schon Viren die das können. Ob und wie weit die im Umlauf sind keine Ahnung. 99% der Viren aber nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist also sehr gering.

:)

Antwort
von HardwareGuru, 51

Kein Programmierer wird sich den Aufwand machen und das einbauen

Kommentar von PWolff ,

Du hast also noch nie einen echten Nerd kennengelernt.

Kommentar von Etter ,

Nenn mir einen Grund dagegen. Soweit ich weiß tarnen sich ja inzwischen einige Viren, indem sie erstmal prüfen, ob sie sich in einer virtuellen Umgebung befinden. Wenn es so ist bleiben sie einfach inaktiv.

Kommentar von HardwareGuru ,

Der einfache Grund dafür ist der selbe weshalb es für Linux nur ne Handvoll Viren gibt. Da nur ein minimaler Teil der Viren in einer VM landet lohnt sich der Aufwand nicht.

Antwort
von Shoxxxxx, 34

Ja kann ausbrechen ;) (noch ein kleiner Tipp wenn du dir welche Downloadest kannst du dir das Video hier mal anschauen ist alles gut erklärt 

wo man sich Viren herunterladen kann)

Antwort
von Etter, 33

Kommt halt drauf an, wie du dich anstellst. Per Netzwerk und Ordnerfreigabe allemal.

Ich gebe dir mal das zum Lesen:

http://superuser.com/questions/289054/is-my-host-machine-completely-isolated-fro...

Da haste so n paar Angriffsvektoren verzeichnet.

Was genau willste denn eig. mit dem Virus machen? Soviel sieht man ja nicht umbedingt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community