Kann ein Vermieter eine Nebenkostenpauschale ohne Abrechnung im Mietvertag eintragen, gleichzeitig aber bei einer Betriebskostenerhöhung die Pauschale anheben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn statt monatlicher Vorauszahlungen eine monatliche Pauschalzahlung für Betriebskosten vereinbart wurde, ist deren Anpassung nur unter der Voraussetzung möglich, dass dies so optional im Mietvertrag vereinbart ist Ansonsten bliebe es bis zum Mietende bei der bei Mietbeginn vereinbarten mietvertraglichen Summe.

Ausnahme: Auch bei einer vereinbarten Pauschale müssen Heiz- und Wasserwärmungskosten nach Verbrauch abgerechnet werden, so will es der Gesetzgeber. Um einen entsprechenden Betrag ist die Pauschale zu reduzieren.

 Lediglich in einem Zweifamilienhaus kann drauf verzichtet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
29.10.2015, 06:59

 Lediglich in einem Zweifamilienhaus kann drauf verzichtet werden.

Wenn in diesem Mieter und Vermieter wohnen. Das nur als Ergänzung.

1

Wenn eine mögliche Erhöhung der Pauschale vertraglich vereinbart ist, ja.

Dann aber muß der VM die Erhöhung auch genau begründen. Was genau genommen bedeutet er muß für die zurückliegenden 12 Monate eine Abrechnung erstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn eine Erhöhung der Pauschale  im Mietvertrag vereinbart wurde.

Einseitig kann der Vermieter es nicht einfach ändern/machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?