Frage von Kentl8, 51

Kann ein Verfahrensbeistand (Sorgerecht,Familiengericht) abgelehnt werden?

Hallo,der Verfahrensbeistand,der gerichtlich zugeteilt wurde,ist privat gut mit meiner Ex-Partnerin befreundet.Ein Verfahrensbeistand soll ja die Interessen des Kindes vertreten und somit bzgl. der Eltern unparteiisch arbeiten.Ich habe jetzt natürlich die Befürchtung,daß dieses Verfahren nicht fair abläuft.Mir geht es lediglich um das geteilte Sorgerecht,was meine Ex-Partnerin mir zwar seit über einem Jahr zugesagt hat,jedoch bis heute nicht umgesetzt hat.Jetzt habe ich das geteilte Sorgerecht beantragt und natürlich kommt es zu einer Anhörung und Befragung meines Kindes.Ist der Beistand nun befangen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Saurier61, 22

Hallöle...

Davon darf man ausgehen... Du solltest und darfst den Beistand aus diesem Grunde ablehnen...

Lieben Gruß vom Saurier

Antwort
von Menuett, 10

Das wäre jetzt schon wichtig, dass der Verfahrensbeistand neutral ist. Er soll ja das Kind vertreten.

Diesen hier kannst Du auf alle Fälle ablehnen. Wende Dich an Deinen Anwalt.

Antwort
von FlorentinF, 31

Einfach Einspruch erheben, da deine Befürchtungen meiner Meinung nach begründet sind.

Kommentar von Kentl8 ,

Danke für Deine schnelle Antwort!Den Gedanken hatte  ich halt auch.Noch skuriler ist,daß dieser Beistand auch noch Anwalt ist.Dann dürfte er ja meine Ex nicht vertreten,oder sehe ich das falsch?

Kommentar von martinzuhause ,

beides kann ein anwalt nicht machen. er kann nicht das kind unabhängig und gleichzeitig die mutter vertreten.

teile deine bedenken dem gericht mit und bitte um einen neuen, unabhängigen verfahrensbeistand für das kind

Kommentar von Kentl8 ,

Danke für die schnelle Antwort...ich werde es dem Gericht mitteilen

Kommentar von Menuett ,

Nein, er kann nicht das Kind und die Mutter vertreten.

Antwort
von FourTeenFruits, 22

Soviel ich weiss dürfte man sich wenn es um solche Angelegenheiten geht sich nicht privat kennen... Ohne Gewehr :)

Kommentar von Kentl8 ,

Aber wird der Beistand nicht vom Gericht zugeteilt?

Kommentar von martinzuhause ,

natürlich wird der vom gericht zugeteilt. das gericht weiss aber auch nicht wen der verfahrensbesistand da privat so  kennt

Kommentar von Kentl8 ,

das stimmt natürlich...danke für Deine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten