Frage von pUlrich, 50

Kann ein solches Zimmer in einer angepriesenen 4.5 Zimmerwohnung als ein ganzes brauchbares Zimmer gesehen werden?

Eine Wohnung mit 4 Räumen. Wohnraum und 3 Zimmer, wobei zwischen einem Zimmer und dem Wohnraum die Wand in Wirklichkeit eine ringhörige Schiebetür ist, die das Zimmer, als benutzbares Zimmer unbrauchbar macht, da man jedes Geräusch von der anderen Seite der Schiebetüre hört. Wird so ein Schiebetürezimmer als vollwärtiges Zimmer angesehen und angepriesen werden? Finde das eine verarsche.

Antwort
von Interesierter, 28

Wieso Verarsche?

So wie ich das sehe, hast du die Wohnung besichtigt. Du weisst damit doch, worauf du dich einlässt. Kannst bzw. willst du damit leben, dann ist es in Ordnung und wenn du damit ein Problem hast, solltest du es eben bleiben lassen. 

Der Schallschutz zwischen den einzelnen Räumen ist nicht unbedingt ein Kriterium, ob man ein Zimmer als solches anpreisen darf. 

Ein solches Zimmer wäre z.B. als Arbeits- oder Haushaltszimmer gut nutzbar.

Antwort
von imager761, 4

Wird so ein Schiebetürezimmer als vollwärtiges Zimmer angesehen und angepriesen werden?

Natürlich, es sind 1,5 Zimmer, die man wahlweise offen oder abgetrennt nutzen kann. Etwa als Gästezimmer, Arbeitszimmer oder Lagerraum, dessen Nutzungszweck einem Besucher verborgen bliebe.

als benutzbares Zimmer unbrauchbar macht, da man jedes Geräusch von der anderen Seite der Schiebetüre hört.

Inwiefern schränkt das eine Nutzung ein? Wurde dir ein schalldichtes Tonstudio vermietet?

Finde das eine verarsche.

Deine Meinung. Wer nach einer Besichtigung etwas anderes vermutet als das, was erkennbar vorhanden ist und eine optische, nicht akustische Trennung der beiden Teilräume annahme, ver*rschte sich doch nur selbst -  meine Meinung :-O

G imager761

Antwort
von annokrat, 24

früher (um 1900) war es üblich, dass die zimmer zusätzlich mit türen, meist mit 2 flügeln, untereinander verbunden waren. inzwischen wurden die jedoch in sehr vielen fällen zugebaut.

die frage ist nicht, ob das ein zimmer ist oder nicht (es ist natürlich ein zimmer), sondern wie ihr mit der tür verfahren wollt. im extremfall baut ihr sie aus und verschliesst das türloch mit einer wand. einbau einer anderen tür könnte auch noch helfen oder eine zweite tür, ähnlich krankenhäusern.

annokrat

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 23

Wer zwingt Dich diese Wohnung zu mieten?

Zudem wird diese Zimmer ja wohl als halbes Zimmer angepriesen.

Letztendlich ist aber die Wohnfläche insgesamt entscheidend. Und da zählt jeder Raum hinter der Wohnungstür. Auch die 1 m² kleine Besenkammer.

Antwort
von Ursusmaritimus, 34

Es kommt eher auf die m2 und ein Fenster an als auf den Schallschutz. Aber das konntest du ja vor Unterschrift auf dem Mietvertrag erkennen, oder?

Kommentar von pUlrich ,

Ja schon. Wir leben zu zweit hier und dachten wir nutzen den Raum als erweiterung zum Wohnraum mit offner Schiebetüre. Fühlen uns aber in den Nebenkosten der miserablen Heizleistung an der, mündlich ausgesprochen, nichts geändert wird, betrogen. Es ist mit Pullover recht kühl in der ganzen Wohnung. Ist jetzt der erste Winter.

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Okay, ihr seit von den hohen Nebenkosten genervt und sucht jetzt einen Nebenkriegsschauplatz um "etwas" zurück zu bekommen? Ich gehe von einem Altbau aus; habt ihr den Energieausweis eingesehen? Dann wusstet ihr was auf euch zukommt.....

Kommentar von anitari ,

Habt Ihr den Heizkörper in der "Erweiterung zum Wohnraum" an?

Türen zu nicht oder wenig beheizten Räumen geschlossen?

Ist es evtl. eine Wohnung Deckenhöhe über 2,50 m?

Zentralheizung oder eigene Therme in der Wohnung?

Kühl ist ja ein relativer Begriff. 20 - 22 Grad, tagsüber, in Wohnräumen ist ausreichend. Wer dann noch friert sollte mal zum Arzt gehen;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten