Kann ein Pilot die Fluglinie wechseln?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

eine Pilotenausbildung ist nicht gerade billig, meist binden sich die Piloten auf gewisse Zeit bei der Gesellschaft und zahlen auf dem Weg ihren Eigenanteil zurück. Wechseln Sie aber vor der Zeit zahlen Sie wesentlich mehr. Auch der Verdienst wird bei der Air-Berlin sinken. Das wird sich Derjenige gut überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich kann ein Piot den Arbeitgeber wechseln, es sein denn, im Arbeitsvertrag ist das ausgeschlossen. Aber Airlines sind ja nicht die Mafia mit dem Motto: "Einmal dabei, immer dabei." 

Und es gibt ja nicht nur Piloten, die kurz nach der Ausbildung wechseln wollen, es gibt ja auch "Ready Entries". Und wenn es einem RE nicht gefällt oder er ein besseres Angebot bekommt, wird er u. U. schon wechseln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er darf sich seinen arbeitgeber selber aussuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja -kann er. 

Wenn er nen Job findet, dann schon. Das ist das größere Problem im Moment. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Ausbildung zahlen Piloten selber, daher ist ein Wechsel möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hardware02
23.11.2015, 14:00

Ok, danke :-)

0