Frage von Lichtwelle01, 170

Kann ein Narzisst mit einer Borderlinerin glücklich sein?

Nachdem ich mit "normalen Frauen" nicht zurecht komme, wäre das doch die ideale Lösung. Diese Persönlichkeiten ergänzen sich doch perfekt :)

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von jacquelinema, 120

:D wie assi daS ist .. Liebe fällt dahin wo sie will und nicht auf spezielle Menschen mit Krankheiten

Kommentar von Lichtwelle01 ,

Ich darf dem Glück doch etwas nachhelfen und die Liebe in gewünschte Richtung lenken :D 

Kommentar von jacquelinema ,

na ja kommt doof wenn du eine fragst bist du Borderline krank ? ich würde sagen und schö mit ö . und das würde ich wirklich da ich Borderline habe :D aber wenn du es schaffst bitte

Kommentar von jacquelinema ,

und davon abgeSehen denke ich nicht das du Spaß mit dieser Krankheit hättest

Kommentar von Lichtwelle01 ,

Naja so direkt würde ich natürlich nicht vorgehen, würde es etwas subtiler gestalten :)  

Kommentar von jacquelinema ,

trotzdem hättest du kein Spaß damit

Kommentar von jacquelinema ,

aber könnt ihr überhaupt jemanden lieben außer euch selber ?

Kommentar von Lichtwelle01 ,

Das ist ein abgedroschenes Klischee. Denk mal logisch, wenn wir fähig sind uns selbst zu lieben müssen wir auch in der Lage sein andere Menschen zu lieben. 

Kommentar von jacquelinema ,

Ich denke das beruht auf Gegenseitigkeit mit diesen Klischees.

Kommentar von Lichtwelle01 ,

Du wirst bestimmt selbst auch nicht gern in solche Schubladen gesteckt ? 

Kommentar von jacquelinema ,

Nein natürlich nicht ^^

Antwort
von Aleqasina, 105

Soll ein Witz sein, oder?

Aber ein guter ist es nicht.


Kommentar von Lichtwelle01 ,

Nein, wieso ? 

Kommentar von Aleqasina ,

Gegenfrage: Wieso sollte das passen?

Kommentar von Lichtwelle01 ,

Gegenfrage: Wieso sollte es nicht passen ?

Kommentar von Lichtwelle01 ,

Auf diesem Niveau möchte ich mich nicht weiter unterhalten. Merkst du eigentlich, dass wir uns gegenseitig nur Fragen stellen und Antworten geben :)

Kommentar von Aleqasina ,

Ich nehme den Blickwinkel der Bordie ein. Eine Bordie braucht einen Partner mit einer absolut altruistischen Einstellung, der depressive Phasen und extreme Stimmungsschwankungen mit großer Geduld und Gelassenheit mit trägt und der dabei selbst eine in sich ruhende Person ist. Ein Narzist, der in erster Linie an sich selbst denkt und immer die erste Geige spielen will, würde sie nur noch tiefer in die Depression hineintreiben.

Deswegen passt das nicht.

Und weil die Diskrepanz so offensichtlich ist, hatte ich deine Frage nicht ernst nehmen können.

Aber nun kommst du: Warum sollte es trotzdem passen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community