Frage von Hancock15, 102

Kann ein Mitschüler mich wegen Awards im Yearbook verklagen?

Ich bin teil unserer Yearbook-Gruppe und wir wollten Schüler-Awards in dem Yearbook mit reinschreiben. Jetzt haben wir aber ein paar Mitschüler die Probleme mit ihren von der Schülerschaft bestimmten Nominierung ein Problem und es geht so weit dass uns sogar mit einer Klage gedroht wird. Ich muss hinzufügen dass nicht 100% der Schüler bei den Wahlen mitgemacht haben. Ein paar Schüler haben ihren Stimmzettel nicht ausgefüllt und von einem dieser Schüler kommt die Drohung. Was können wir tun?

Antwort
von SkyIce, 75

Ich würde es einfach weglassen, ist doch auch sch***e für die Person, wenn sie einfach nicht will das sie da drinnensteht sollte sie selbst entscheiden dürfen, was sie will, und nicht nur weil der Rest der Schule sagt "Ja wir wollen die aber".

Antwort
von Panazee, 58

Kommt auf den Award an. Wenn der ehrverletzend ist, dann kann der euch verklagen. Man darf nicht alles schreiben, nur weil man es eben lustig findet.

Die Grenze zum Mobbing ist hier ziemlich fließend.

Kommentar von Hancock15 ,

Da frage ich mich aber ob es ehrverletzend ist wenn ein Schüler/eine Schülerin welcher/welche bei den Lehrern sehr gut ankommt und sehr gute Noten hat den Award für Schleimer erhält und den Award für den Spicker (denn diese Person spickt nun mal sher häufig in Klausuren, nur fällt es den Lehrern nicht auf). Es sind ja keine Lügen die verbreitet werden; es ist nun mal leider in allen Fällen Awards bei denen die Sieger von ihreem Auftreten her nahezu perfekt passen. 

Kommentar von Panazee ,

Zum einen ist eine Auszeichnung als "Schleimer des Jahres" aus meiner Sicht in der Tat ehrverletzend und zum anderen ist es egal, ob es wahr ist, dass XY spickt oder nicht - du musst das beweisen können, denn sonst ist es einfach nur üble Nachrede.

Solche Auszeichnungen sind für mich ganz nahe am Mobbing. Ein Award sollte witzig sein und eine positive Eigenschaft beinhalten, die ruhig auch lustig dargestelt werden kann. Den Award "Schleimer des Jahres" finde ich persönlich einfach nur beleidigend und das mit dem "Spicker des Jahres" ist gaaanz dünnes Eis. Du bezichtigsten ihn des Unterschleifs in viele Fällen. Das ist nicht ohne.

Antwort
von 716167, 60

Was für Schüler-Awards sind das denn? Was für Titel vergebt ihr denn?

Kommentar von Hancock15 ,

Wir haben bevor wir die Awardnamen bestimmt haben andere Jahrbücher uns angeschaut und haben versucht die nettesten daraus zu nehmen. Da gab es wirklich Awardnamen die im Grunde in "Schl**mpe" oder asozial überstzbar sind und das haben wir versucht zu umgehen. 
Wir haben Awards wie z.B. Spießer, Streber, Besserwisser, Nullchecker, Gelegenheitsspicker und selbst aus Sicht einiger Lehrkräfte sind diese Awards geradezu harmlos und kein Grund für eine Klage. Natürlich sind aber auch nette Awards dabei wie gut aussehend, sportlich etc

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community