Frage von Habibi110, 141

Kann ein Mieter der auszieht vom Nachmieter verlangen, dass er dessen alte Küche abkauft und dies abhängig macht, wer den Zuschlag der Wohnung bekommt?

Kann ein Mieter der auszieht vom Nachmieter verlangen, dass er dessen alte Küche abkauft und dies abhängig macht wer den Zuschlag der Wohnung bekommt?

Antwort
von schelm1, 58

Vertragspartner des neuen Mieters ist ausschließlich der Vermieter, der alleine bestimmt ob die Wohnung vollständig gräumt herauszugeben ist, oder er dem scheidenden Mieter gestattet eine vorhandene Einbauküche dem neuen Mieter zum Kauf vor einem Abbau anzubieten.

Möchte der neue Mieter die alte Küche auch nicht noch so günstig erwerben, muß der scheidende Mieter die auf seine Kosten rechtzeitig entsorgen.

Der Vermieter ist naturgemäß an einem guten neuen Mietvertragspartner interessiert und weniger an einem Altmöbelhandel Dritter.


Antwort
von schleudermaxe, 30

Nein, aufgrund welcher mietvertraglichen Vereinbarung sollte er dies auch können. So etwas macht heute doch kein Vermieter, oder?

Antwort
von Gerneso, 67

Nein. Der Vermieter verfolgt seine Interessen. Dem ist es egal ob der Mieter die vorhandene Küche vom Vormieter abkauft oder seine eigene mitbringt oder eine Neue kauft.

Der sucht sich den "richtigen" Mieter nach seinen Vorstellungen und Anforderungen aus.

Kommentar von schelm1 ,

Jemand, der mit eigener neuer Einbaujkpüsche einzieht, überlegt sich eher einen späteren Wohnunswechsel; das wissen kluge Vermieter. 

Antwort
von anitari, 30

Normalerweise entscheidet allein der Vermieter an wen er vermietet.

Wenn sich aber der Noch-Mieter und Vermieter einig sind ...

Antwort
von DODOsBACK, 52

Wer die Wohnung letzten Endes bekommt, kann der alte Mieter natürlich nicht entscheiden. Er entscheidet aber, wen er dem Vermieter vorschlägt.

Die Übernahme einer bereits eingebauten Küche liegt übrigens auch im Interesse des Vermieters: so erspart er sich Ärger durch Lärm, Stress, Bauarbeiten und dadurch verursachte Schäden.

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Als Vermieter ist es mir scheixxegal, wen mir ein Mieter vorschlägt. Das ist immernoch meine Entscheidung.

Kommentar von schelm1 ,

@DODOsBACK

Er entscheidet aber, wen er dem Vermieter vorschlägt.

Er kann empfehlen - hat aber kein Vorschlagsrecht und schon gar keine Entscheidungsbefugnis, nur weil er seinen Möbelschrott loswerden möchte!

Die Übernahme einer bereits eingebauten Küche liegt übrigens auch im Interesse des Vermieters: so erspart er sich Ärger durch Lärm, Stress, Bauarbeiten und dadurch verursachte Schäden.

Und alle anderen wirklich sperrigen Möbelstücke lassen sich ohne Äärger, Lärm, Streß und Bauarbeiten(!?!) entfernen?

Das wäre höchst gefährlich!

Der Vermieter könnte sich ob einer solchen Argumentation "totlachen"!

Antwort
von quanTim, 58

der vormieter kann nicht verlangen, das die küche übernommen wird. wenn sie keiner haben will, dann muss er sich um die entsorgung kümmern.

 
Aber der vermieter kann sich natürlich vollkomoen frei aussuchen wen er in seiner wohnung haben will, und wenn er nun mal die leute nimmt, die die küche übernehmen, dann ist das sein gutes recht und vollkomen legitim

Antwort
von AppleTea, 63

Das hat nicht der alte Mieter sondern der Vermieter zu entscheiden. Setz dich am besten mit dem in Verbindung und schildere ihm das Problem! Da wird sich der jetzige Mieter noch umsehen

Kommentar von schelm1 ,

Genau! Der gerät letzlich ganz schön unter Druck - was sich auf den Preis bis hin zur kostenfreien Überlassung vor kostenintensiver Entsorgung auswirken dürfte.

Antwort
von GravityZero, 53

Wie soll der Mieter bestimmen wer den Zuschlag erhält? Das ist doch Sache vom Vermieter!?

Kommentar von Habibi110 ,

Es war so, dass bei der Wohnungsbesichtigung mir vom ausziehenden Mieter gesagt wurde: heute kommen noch Interessenten zum anschauen und wer uns die alte Küche abkauft bekommt den Zuschlag! Ich empfand das schon als Erpressung! Ich sagte erstmal zu, weil ich ja die Wohnung unbedingt brauche. Danke!

Kommentar von GravityZero ,

Naja, es kann schon sein dass es da zwischen Vermieter und Mieter eine Absprache gibt. Meine erste Wohnung wurde auch letzen Endes an ein Paar vermietet weil sie die Küche und Wohnzimmereinrichtung abgekauft haben. Mein Vermieter war damit einverstanden dieses Kriterium zu berücksichtigen.

Antwort
von Walum, 40

Lass mich mal raten: Der Mieter soll für den Vermieter einen Nachmieter beschaffen, damit der Mieter aus dem Vertrag kommt und Kohle für die Küche bekommt und keine Reparaturen ausführen muss.

Der Vermieter müsste sonst auch noch eine Küche zur Verfügung stellen.

Kommentar von Habibi110 ,

Die jetzigen Mieter sind ein junges Paar, die die Küche vom damaligen Mieter billig abgekauft haben. Und nun wollen sie von mir das Geld haben. Sie meinten das nur derjenige die Wohnung bekommt, der ihnen die Küche abkauft! Erpressung. Ich habe ja gesagt, weil ich die Wohnung brauche! Mit den Besitzern der Wohnung habe ich noch nie geredet. Die lassen alles über eine Hausverwaltung laufen. Aber die Küche ist uralt und das was die noch haben wollen ist heftig.

Kommentar von schelm1 ,

Und nun wollen sie von mir das Geld haben. Sie meinten das nur derjenige die Wohnung bekommt, der ihnen die Küche abkauft! Erpressung.

Keine Erpressung, sondern unverfronene Dreistigkeit!

Schildern sie dem Vermieter dies mit dem Hinweis, dass Sie eigene neue Möbel beim Einzug mitbringen, weil Sie beabsichtuigen dort dauerhaft wohnen zu wollen, ohne gleich wieder evtl. defekte Altmöbel entsorgen zu müssen.

Der kluge Vermieter hat dafür vollstes Verständnis und der versuchte Erpressungssdeal damit ein Ende!

Antwort
von Akecheta, 47

Klares nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten