Frage von martin0176, 94

Kann ein Mensch sich mit hiv infizieren wenn das Mädchen vorher noch nie Drogen genommen hat und noch nie zuvor sex hatte und in ihrer Familie niemand hiv hat?

Bei mir gilt das selbe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 29

Naja es gibt auch andere Möglichkeiten wie zb. Bluttransfusionen im Ausland.

Aber um dich zu beruhigen. Wenn man noch nie Sex hatte, nie Drogen genommen hat und die Eltern kein HIV haben, brauchst du dir keine wirklichen Sorgen zu machen. 


Gruß

eure Maxie

Antwort
von Zumverzweifeln, 37

Du meinst, ob du dich beim Sex mit einer Freundin, die kein HIV hat infizieren kannst?

Nein. Wie denn? 

Kommentar von martin0176 ,

geennauu

Kommentar von martin0176 ,

danke

Antwort
von Irina55, 44

Klar. Mal ne Situation die passiert ist, gar nicht so lange her: Bei nem Straßenfest in meiner Stadt hat ein junges Mädchen in der Menschenmasse von einem Fremden eine Spritze ins Arm gestochen bekommen. Im Krankenhaus kam raus, dass diese wohl von einem Drogenabhängigen kam (der an HIV litt). Den Rest kannst du dir wohl denken. Sie hat sich dadurch mit HIV infiziert.

Antwort
von metbaer, 31

Deine Frage ist etwas eigentümlich gestellt, denn die Antwort hier lautet: Ja, denn jeder Mensch kann sich mit HIV infizieren, denn immun ist niemand. 

Antwort
von pingu72, 47

Ja das könnte sein. Falls du darauf hinaus wolltest... man sollte IMMER mit Kondomen verhüten, es gibt auch andere Krankheiten wie zB Hepatitis usw. die oft erst unerkannt bleiben....

Antwort
von Uulzos, 33

Natürlich.

1. Hiv wird nicht vererbt, daher spielt es keine Rolle, ob in der Familie jemand erkrankt ist oder nicht.

2. Hiv ist ein schwer übertragbarer erreger. Über kot, Speichel, Schweiss und Tränenflüssigkeit wird, soweit ich weiss, selten/garnicht übertragen, weil hier zuwenige erreger enthalten sind. Allerdings über Blut. Sprich, ja, man kann sich auch mit Hiv infizieren ohne Sexuellen Kontakt, das ist lediglich die bekannteste/häufigste Ursache. Aber es gab auch schon ausreichend Skandale bezüglich Infizierten Blutkonserven die in Krankenhäusern verwendet wurden.

3. Was hat Hiv mit Drogen zu tun? (Ausser vllt Blut an Spitzen, aber das wäre unabhängig vom Inhalt der Spitze)

Kommentar von MaxGuevara ,

Hiv wird nicht vererbt, daher spielt es keine Rolle, ob in der Familie jemand erkrankt ist oder nicht.

Falsch. Wenn die Mutter HIV hat, kann sie das ungeborene Baby damit im Mutterleib oder während der Geburt anstecken. 

Informier dich da mal genauer. 

Was hat Hiv mit Drogen zu tun? (Ausser vllt Blut an Spitzen, aber das wäre unabhängig vom Inhalt der Spitze)

Oh oh. Du hast ja nicht viel Ahnung wie mir scheint. Dann klär ich dich mal kurz auf. 

Es geht hier auch garnicht um den Inhalt, Aber es ist wohl jedem bekannt, dass Junkies die solche Drogenspritzen verwenden oftmals auch die Spritzen von anderen junkies verwenden. Und genau das ist das Problem, weil dort immer Blutreste in der Spritze zurückbleiben können. Und schießt man sich diese Blutreste direkt in die Vene ist das Risiko einer Ansteckung sehr groß. 

Was glaubst du warum die HIV Rate bei Drogensüchtigen so hoch ist. 

Kommentar von Uulzos ,

"Falsch. Wenn die Mutter HIV hat, kann sie das ungeborene Baby damit im Mutterleib oder während der Geburt anstecken. 


Informier dich da mal genauer. "


Übertragung durch Blut. Da man sich den Blutkreislauf mit dem Fötus teilt ist das selbstverständlich, jedoch keine ERBKRANKHEIT.

Vater, grosseltern etc. speilen hier keine Rolle. Mutter während schwangerschaft ist natürlich etwas anderes, aber, wie gesagt, erklärt durch den geteilten Blutkreislauf, nicht durch vererbung.

"Was glaubst du warum die HIV Rate bei Drogensüchtigen so hoch ist. "

Weil hier Blut getauscht wird. An Spritzen. Würde genauso aussehen, wenn Diabetiker ihre Insolinspritzen tauschen. Hat nichts mit Drogen zu tun....hatte ich aber doch erwähnt?


Kommentar von MaxGuevara ,

Da HIV die Erbinformation der Zellen verändert, spricht man bei HIV von "Vererbung". 


Weil hier Blut getauscht wird. An Spritzen. Würde genauso aussehen, wenn Diabetiker ihre Insolinspritzen tauschen. Hat nichts mit Drogen zu tun....hatte ich aber doch erwähnt?


Du brauchst dich nicht für deine mangelhafte Antwort rausreden. Diabetiker tauchen ihre Spritzen in der Regel nicht. Drogensüchtige tun dies extrem häufig. Und genau deshalb gehören Fixer zur Risikogruppe. 

Jeder der sich mit HIV auskennt, weiß genau was der Fragesteller mit den Drogen gemeint hat. 

Deine Antwort ist also mangelhaft


ich habe lediglich deine Antwort ergänzt und verbessert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten