Frage von DerDenkeer, 180

Kann ein Mensch jeden Tag heroin zu sich nehmen?

Ich meine damit eine minimal kleine Dosis die so eine minimal geringe Wirkung hat aber halt jeden tag? Kann man sowas gut überstehen?  

Antwort
von mairse, 119

Was meinst du mit gut überstehen?

Reines Heroin beziehungsweise Diamorphin fügt dem Körper keine Schäden zu, das Problem sind die Streckmittel.

Nichtsdestotrotz wird man natürlich eine gewisse Abhängigkeit entwickeln, auch bei geringen Dosen.

Kommentar von DerDenkeer ,

Ja das weiß ich selbstverständlich... Aber rein theoretisch würde dies doch gut funktionieren... Man könnte arbeiten lernen wenn die dosis minimiert und angepasst wär?

Ich würde sowas niemals tun aber ich hab mir da grad Gedanken drüber gemacht...

Kommentar von mairse ,

Ja, klar könnte man arbeiten und dem Alltag nachgehen. Viele Konsumenten die noch nicht so tief drin hängen tun das ja auch, und man merkt es ihnen nicht wirklich an.

Opiate/Opioide kann man allgemein bei einer angemessen Dosierung gut in den Alltag "integrieren", aber das ist leider oft der erste Schritt in die Abhängigkeit.

Kommentar von john201050 ,

ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass man moderaten opiatkonsum jemandem meistens erst dann ansieht, wenn er mal nichts genommen hat und entzügig wird.

(die ersten paar male und wenn man gerade voll dicht ist siehts mans natürlich auch so direkt)

Kommentar von DerDenkeer ,

Und was ist mit Cokain??

Kommentar von john201050 ,

kokain ist da nicht ganz so harmlos.

aber auch da gilt wie bei allem: die dosis macht das gift. somit dürften sehr geringe dosen kokain kaum ein problem dar stellen. das ist aber nur eine vermutung.

Kommentar von DerDenkeer ,

Viele an der Wallstreet nehmen das zu sich... Und das täglich

Antwort
von TorstenKraemer, 104

Ich würde es nicht empfehlen, aber ich hab über Jahre hinweg jeden Tag mehr als nur eine geringe Dosis zu mir genommen.

Antwort
von john201050, 79

klar kann man das machen.

das beste dabei ist: bei reinem heroin würde man keinerlei körperliche schäden davon tragen. selbst wenn man das 80 jahre lang durchzieht.

allerdings muss man für die minimale wirkung entweder die dosis dauernd erhöhen oder man hat sehr bald gar keine wirkung mehr. (dafür aber entzugserscheinungen wenn man die dosis weg lässt)

Antwort
von Psylinchen23, 48

Ja kann man. Gutes Heroin fügt denn Körper keine Schäden zu!
Die Leute meinen Halt immer nur Heroin ist so schlimm .... Stimmt nicht das einzige was schlimm daran ist das man sehr schnell davon abhängig wird und wenn man davon weck kommen will einen Ekeligen Entzug machen muss.

Antwort
von Yellow2211, 75

Klar kann ein Mensch das Zeug jeden Tag nehmen, aber nicht lange

Am besten also gar nicht erst anfangen

Kommentar von john201050 ,

falsch.

im gegensatz zu alkohol verursacht reines heroin keinerlei körperliche schäden. man könnte das problemlos 80 jahre am stück oder noch länger machen.

Kommentar von Federalqq ,

Alter bisse dumm oder so?? Lasst die Finger davon !!

Antwort
von Stig007, 72

Jeden Tag kann er es nehmen, aber irgendwann sagt der Körper das es aus ist...

Kommentar von john201050 ,

falsch.

im gegensatz zu alkohol verursacht reines heroin keinerlei körperliche schäden.

Antwort
von aXXLJ, 31

Ja, das funktioniert. Es funktioniert sogar (öffentlich und legal)  in so genannten "Heroin-Programmen" (Diamorfin-Programmen) und trägt zur Stabilisierung und gesellschaftlicher Rehabilitierung von Abhängigen bei.

Antwort
von xspritex, 47

Yep, aber irgendwann wird die kleine Dosis nicht mehr reichen, und dann...?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten