Frage von 00TomKlaar00, 74

Kann ein Kind, dass ich adoptiert habe, meinen Nachname annehmen?

Gibt es eine Möglichkeit, dass ein Kind das ich adoptiert habe, meinen Nachnamen annimmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RasThavas, 39

Ja natürlich.

Das adoptierte Kind erhält mit vollzogener Adoption sogar  automatisch den Namen der Adoptiveltern. Da muss das Kind nicht erst noch groß was "annehmen"!

http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=101230.html

Antwort
von Dackodil, 48

Ein Kind welches du adoptierst ist einem leiblichen Kind gleichgestellt, was bedeutet, daß es auch deinen Namen trägt und zwar ohne weiteren bürokratischen Aufwand.

Antwort
von Caila, 29

Es kann nicht nur, es wird.   Indem Moment wo ein Kind adoptiert wird, wird das Kind das Kind der Adoptiveltern gleich einem leiblichen Kind.  Nimmt somit automatisch den Nachnamen der Adoptiveltern an.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 74

Hallo :)

Jap, das ist möglich --------> allerdings ein ziemlicher Bürokraten-/Verwaltungsakt. Klärt das am besten mal beim zuständigen Rathaus ab :)

Kommentar von RasThavas ,

Blödsinn. Das Kind bekommt den Nachnamen AUTOMATISCH!

Kommentar von Saturnknight ,

Meinst du vielleicht den Vornamen?

Falls du wirklich den Nachnamen meinst, dann muß ich dir sagen, daß du komplett falsch liegst.

Kommentar von Dackodil ,

Da du so davon überzeugt bist, kannst du das sicher begründen!?

Antwort
von Midgarden, 59

Das geht grundsätzlich - allerdings gehören üblicherweise 3 zu einer Adoption und dem Namenswechsel

Außerdem bekommt das A-Kind i.d.R. automatisch den Nachnamen der Adoptiveltern

Kommentar von 00TomKlaar00 ,

Wer sind die 3 ?

Kommentar von Midgarden ,

Vor der Adoption die leibliche Mutter / die leblichen Eltern - danach die Adoptiveltern

Kommentar von PVTdruyas ,

Wahrscheinlich Eltern und Kind

Kommentar von Saturnknight ,

allerdings gehören üblicherweise 3 zu einer Adoption und dem Namenswechsel

Also die Aussage ist reichlich seltsam. Das ein adoptieres Kind eine leibliche Mutter und eine Adoptiermutter hat ist ja logisch. So ein Kind fällt ja nicht vom Himmel. Es kann nur sein, daß die leibliche Mutter nicht mehr lebt (besonders bei Auslandsadoptionen).

Aber beim Namenswechsel ist die leibliche Mutter nicht von Bedeutung. Sobald die Adoption durch ist hat sie keine Rechte mehr an dem Kind. Und was den Namenswechsel angeht - das wurde ja schon mehrfach gesagt: das Kind nimmt automatisch den Nachnamen der Adoptiveltern an. Warum sollte es auch anders sein?

Kommentar von Midgarden ,

Die "3" bezog sich auf die Art der Fragestellung - "ich habe adoptiert" statt "wir" ;-)

Antwort
von Turbomann, 34

Häääää?

Wenn du das Kind adoptiert hast, dann hat es doch deinen Familiennamen.

Antwort
von NicoleU, 11

Ich kenne die Antwort zwar nicht, aber ich hab das Gefühl du meinst eine andere Adoption als alle anderen hier.

Die meisten meinen, wenn du als Ehepaar gemeinsam ein Kind adoptierst. Das bekommt dann tatsächlich euren Namen.

Ich glaube aber du meinst, wenn du das Kind deiner Freundin adoptierst, das so heißt wie die Mutter oder der leibliche Vater. Das Wiss ich leider nicht aber vielleicht kann das mal jemand beantworten.  

Kommentar von PatrickLassan ,

du meinst, wenn du das Kind deiner Freundin adoptierst

Wo soll denn da ein Unterschied zu einer Adoption durch ein Ehepaar sein? Adoption ist Adoption.

Antwort
von obiwana, 49

Ich verstehe die Frage nicht. Wenn du ein Kind adoptierst, dann bekommt es nach vollzogener Adoption deinen Nachnamen.

Antwort
von Josefiene, 34

Ja das ist möglich.

Antwort
von Furino, 8

Eine Adpotion ist wie eine Geburt eines eigenen Kindes. Den Rest überlasse ich Ihnen.

Antwort
von GameHelper29, 41

Eigentlich schon indem man zum Gericht geht glaub ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community