Frage von luisa20p, 117

Kann ein Kind mit 14 durch wenige Schlücke Whiskey (40%) besoffen sein?

Antwort
von WFL65, 15

Hallo Luisa,

kommt darauf an, wie groß die Schlucke waren und in welchem zeitlichen Abstand diese genommen wurden..

Wenn ich aber berücksichtige, dass ein Kind Alkohol nicht gewöhnt ist, und ich befürchte, dass die Schlucke aus Unerfahrenheit genauso groß sind, wie es bspw. von einer Limo gewohnt ist, sowie, dass diese Schlucke in raschem zeitlichen Abstand erfolgt sind, dann fürchte ich, dass 3-4 Schlucke durchaus ausreichend für eine Alkoholisierung sein können.

Dass Alkohol nichts für Kinder ist, brauche ich ja wohl nicht extra betonen.

lG WFL

Antwort
von MelHan, 39

Ich denke schon.

Ich ertrage gar keinen Alkohol und nach 2 Schlücken Weißwein, habe ich schon rote Ohren und fühle mich 'angeschwippst'

Antwort
von Sanja2, 56

wenige Schlucke sind ja schon mehr als ein kleines Schnapsglas. Wer keinen Alkohol gewohnt ist kann bei der Menge sehr wohl schon leicht betrunken sein. Aber noch nicht so, dass man die Kontrolle völlig verliert.

Antwort
von hendhelper01, 53

Nein eigentlich nicht, wenn dann ist es höchstens etwas angetrunken, also vielleicht lockerer, aber so richtig besoffen dass es nicht mehr richtig sprechen kann oder Gleichgewichtsstörungen hat nicht. Wenn dies so sein sollte, ist es wahrscheinlich "Scheinbesoffen" , das gibt es echt, vielleicht denkt das Kind es müsste besoffen sein und verhält sich dann so, also ungewollt, nicht in etwas vorzutäuschen, das Gehirn täuscht sich sozusagen selbst.

Antwort
von BBTritt, 45

Ja. Deshalb ist Alkohol nix für Kinder.

Antwort
von Goodnight, 20

Sicher geht das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten