Frage von guterkerlistda, 33

Kann ein Internetvergehen per IP-Beweis nachgewiesen werden?

Meine Frage: Auf Ask gab es einen Account (Wahrheitenaufask) , der über andere Personen Dinge geschrieben hat. Es waren keine Beleidigungen sondern jediglich Dinge, die diese Person getan hat. Jetzt ist eine beschriebene Person zur Polizei gegangen und will Anzeige erstatten. Meine Frage: Kann die Polizei dem Betreiber der Website etwas nachweisen, obwohl 1. Der Account bereits gelöscht und keine Fragen mehr zu sehen sind 2. Die IP-Adresse aller Geräte, die auf den Ask.fm-Account zugegriffen haben, verändert und komplett erneuert wurden? Danke für eure Antworten im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von acdxx, 18

Ist nicht so einfach und m.E. eher unwahrscheinlich. Da müsste schon einiges zutreffen:

  1. Ask speichert zu allen Beiträgen die IP-Adresse des Verfassers.
  2. Ask hat noch Zugriff auf den gelöschten Beitrag/Account oder einen entsprechenden Log.
  3. Ask gibt die Daten heraus.
  4. Der Verfasser des Beitrags ist über sein eigenes Internet online gewesen (und nicht etwa über Proxies o.ä. oder ein fremdes Netz).
  5. Der Provider des Verfassers hat die Verbindungsdaten (noch) gespeichert.
  6. Der Provider gibt die Daten heraus.
Antwort
von NMirR, 23

Die Provider müssen die ips für einige Zeit speichern, ob ask das auch macht weiß ich nicht. das ändern deiner dynamischen ip ist also nur bedingt sinnvoll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community