Frage von abtre, 28

Kann ein Insolvenzverwalter einen 30 Jahre alten ,nicht belasteten Grundschuldbrief verwerten?

Antwort
von TomRichter, 14

Was heisst "nicht belasteten"? Ist damit gemeint, dass die Grundschuld einen längst getilgten Kredit besichern sollte?

Falls dem so ist: Die Frage solltest Du mit einem Anwalt klären.

Grundsätzlich gibt ein Grundschuldbrief dem Inhaber das Recht, vom Grundstückseigentümer die Zahlung zu verlangen. Dieses Recht wird bei Bankkrediten üblicherweise durch die Sicherungsabrede dahingehend eingeschränkt, dass die Bank nur bei Zahlungsverzug davon Gebrauch machen darf.

Es war aber bis vor kurzem so, dass die Bank einen Grundschuldbrief weiterverkaufen konnte, und der Erwerber war nicht an die Sicherungsabrede gebunden.

Das wurde kürzlich per Gesetz geändert, jetzt gilt die Sicherungsabrede auch für den Erwerber. Ob auch rückwirkend für frühere Veräußerungen, weiß ich nicht.

Ein Grund mehr, eine Grundschuld nach Tilgung des Kredits umgehend löschen zu lassen!

Antwort
von wfwbinder, 14

Warum denn nicht? Es ist ein Vermögenswert.

Kommentar von TomRichter ,

> Warum denn nicht?

Möglicherweise ist mit "nicht belastet" gemeint, dass der mit der Grundschuld besicherte Kredit längst getilgt ist.

Kommentar von wfwbinder ,

Daran habe ich auch gedacht, aber da jegliche Beschreibung fehlt habe ich erstmal generell geantwortet, das rein rechtlich die Möglichkeit besteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten