Kann ein Hund Gesichtsausdrücke seines Menschen deuten?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist eine interessante Frage.

Hunde und viele andere Tiere kommunizieren viel stärker als wir über Gestik und Mimik, also über Körpersprache. Eben weil sie eine Lautsprache nicht (sehr ausgeprägt) haben. Sie sind auf das Lesen und Verstehen der Körpersprache angewiesen. Fest steht, dass Hunde und auch andere Tiere auf die Körpersprache achten und entsprechend reagieren. Sie meiden wütende Menschen und gehen auf Menschen, die sich freuen zu. Das bedeutet, dass sie Gefühle und Körpersprache unterscheiden können und sich möglicher Konsequenzen bewusst sind. Ob ein Hund sich jetzt bewusst ist, ob man gerade wegen ihn Freude empfindet, ist schwierig zu sagen. Ich halte es für wahrscheinlich. Hunde sind sehr soziale Wesen und mögen genau wie wir Menschen Bestätigung. Diese bekommen sie von uns, wenn sie etwas tun, was uns freut. Z.B. auf Kommand etwas bringen. Jetzt könnte man sagen, dass die Hunde halt so trainiert wurden und letztlich nur wegen der Belohnung das Kommando befolgen. Das glaube ich aber nicht. Hunde gehen mit einer ganz anderen Motivation an die Ausführung heran, wenn das Kommando von einem freundlichen Menschen kommt. Der Hund hat dann mehr verspielte Züge, was bedeutet, dass die Stimmung des Menschen die des Hundes beeinflusst. Fest steht, dass Hunde unsere Emotionen genau lesen können und genauso wie wir sich wohler fühlen, wenn es auch ein anderer tut. Und ich denke auch, dass Hunde erkennen können, womit sie einem Freude bereiten können. Denn Hunde scheinen den Zusammenhang zwischen ihrer Handlung, den Emotionen des Menschen und schließlich die Reaktion des Menschen auf ihre Handlung zu verstehen. Selbst um nur die Belohnung zu bekommen, muss der Hund sich bewusst sein, welche Handlungen seinem Menschen gefallen, damit er beurteilen kann, wann es eine Belohnung gibt. Hunde und auch andere Tiere haben eine hohe (aber oft unterschätzte) emotionale Intelligenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winnso
22.06.2016, 14:31

Sehr schöne Antwort! Danke dir👍 

Kann alles, was du schreibst zu 100% bestätigen!😉

0

Also mein Labrador Rüde - da hab ich das Gefühl er weiß zu jeder Zeit wer in welcher Stimmung ist, wer grad gut aufgelegt ist (zB zum Spielen) und wen man grad meiden sollte weil schlechte Laune (2 Erwachsene und 2 Kinder im Haushalt) - auch erkennt er an unseren Verhaltensmustern was als nächstes geschieht (Kind vom Bus abholen, Spazieren gehen, Kochen danach gibt es Spielen usw) und bereitet sich dementsprechend vor (holt das Spielzeug zu sich und wartet daneben) und/oder wartet geduldig (legt sich zB zur Tür sobald davon gesprochen wird, dass die Kinder sich anziehen sollen und wartet bis alle fertig sind) - an unseren Stimmen erkennt er auch ob gerade jemand sich über etwas lustiges/trauriges unterhaltet und selbst darauf reagiert er - sollte es zum Streit kommen oder zu einer Diskussion wir dazwischen gebellt, aber nicht mit Böser Absicht, ich hab das Gefühl er will damit einfach ein Stop einwerfen sollte es lauter/angespannter werden weil er das nicht mag (würde ihn eher als sensibel bezeichnen) - am wenigsten mag er, wenn eines der Kinder weint - da wird sofort getröstet (anschmiegen wie eine Katze und Gesicht ablecken - da verschwindet das Kind schon mal vor lauter Liebe unter dem Hund aber er ist nie ungestüm oder unvorsichtig und die Kinder sind nie ohne Aufsicht mit Hund für alle die es sonst verurteilen wenn es nicht erwähnt wird) und wenn die Kinder wieder spielen und lachen ist er mitten drin und erfreut sich daran, dass wieder alles ok ist :)

Seine Blicke sind im Gegenzug dafür auch für uns bereits ein offenes Buch - er hat einen ganz speziellen "Essen wäre jetzt super toll" Blick wenn die letzte Mahlzeit wieder 2-3 Stunden her war (er könnte den ganzen Tag fressen glaub ich - kleiner Vielfraß haha) oder einen "Spielst du mit mir?" Blick.
Auch zeigt er mit seinem ganzen Körper wann er am liebsten durch geknuddelt werden will (da wird er zur Katze) und wann er in Ruhe gelassen werden will und man erkennt auch gut wann er sich erleichtern muss (verpeilen wir es meldet er sich) und wann ihm etwas unangenehm ist oder etwas ganz besonders toll ist.

Ist eine schöne Beziehung meiner Meinung nach und ich bin mir sicher für unser haariges Familienmitglied auch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptnCaptn
22.06.2016, 11:10

Hunde sind einfach die tollsten Wesen. Vor allem in einer Familie mit Kindern wie eurer und da bin ich überzeugt von, gehen diese Tiere erst richtig auf! Sie fühlen sich wie ein Teil des "Rudels" und zeigen unglaublich viel Liebe und unendliche Treue. Schön das euer Hund auch so ein süßer Fratz ist =)

1
Kommentar von winnso
22.06.2016, 14:26

Sehr schöne Antwort - Danke👍

0
Kommentar von Shilja
22.06.2016, 18:42

Ja Captn der Meinung bin ich auch - sie sind und bleiben ein vollwertiges Familienmitglied und meiner ist und bleibt, von Anfang bis Ende, eines meiner Kinder, wenn auch etwas haariger haha :P

Danke Winnso war ja auch eine sehr schöne Frage :)

0

Jeder Hund hat eine eigene Mimik...genau wie jeder  Mensch auch.

Hunde lernen durch das Zusammenleben mit *ihrem Menschen* auch deren Mimik zu deuten.

Wenn Meiner ( 22 Monate alt ) z.B was anstellt, und ich kommentarlos die Augenbrauen hochziehe, wenn ich ihn anschaue, geht seine Rute nach unten und sein Blick spricht Bände.

Wenn ich aber lächle, wenn ich ihn anschaue, fängt er an mit der Rute zu wedeln, und sein Gesicht drückt Freude aus.

Hunde können aus unseren Gesichtern *lesen*...wie wir auch aus den ihren....vorausgesetzt, wir verstehen die Sprache des Hundes .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winnso
22.06.2016, 14:34

Ja, genau diese Erfahrungen mache ich auch jeden Tag - einfach toll!☺

1

Ob sie Gesichtsausdrücke deuten können weiß ich nicht, jedoch hatte ich bei meinem Rottweiler, der leider nicht mehr unter uns weilt, damals das Gefühl das er immer genau weiß wie ich mich gefühlt habe. Ich glaube Hunde können anhand unseres Verhaltens und Auftreten spüren in welcher Gefühlslage wir uns befinden, wenn ich traurig war hat er sich einfach zu mir gelegt und gekuschelt und mich damit getröstet, wenn ich glücklich war ist er total aufgedreht gewesen und konnte sich kaum vor Freude halten, wenn ich wütend war hat er sich zurückgehalten und versucht mich zu beruhigen und wenn ich Angst hatte stand er mir sofort zu Seite... Hunde sind für mich die tollsten Wesen auf diesem Planeten und wenn man eine innige Beziehung zu ihnen aufbaut, glaube ich auch das sie immer ganz genau wissen wie es uns geht und uns verstehen, nicht durch Worte oder Gesten sondern ganz einfach durch Intuition und Wahrnehmung...

Man jetzt merke ich erst wieder wie sehr ich meinen großen Brummer wirklich vermisse....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von winnso
22.06.2016, 14:37

Schön geschrieben! Und ja, Hunde sind die tollsten Geschöpfe des Universums...❤

1

Das lernen viele Tierarten durch Interaktion. Ich habe das mit meinen Wellensittichen geschafft: Ich kann oft erkennen, was sie vorhaben, sie sehen, was ich vorhabe (an Mimik und Bewegungen). Also bspw. "ich möchte den Wassernapf wechseln, ach warte, ich will noch mal was trinken" etc. Auch Gefühle kann man in dem Maße, wie man sie im Alltag erlebt, lesen lernen. Wenn ich tief traurig bin, merkt der Wellensittich das vermutlich aber nicht, weil das im Alltag selten vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ein Tier alles so empfindet für einen Menschen ist Wahnsinn. Dieses Feingefühl haben sehr viele Menschen NICHT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, können sie :) Hunde sind Rudeltiere und kommunizieren auch miteinander via Gesichtsausdruck. Viele lächeln sogar :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie können nicht nur den Gesichtsausdruck deuten, sondern auch die Körpersprache, weil sie selbst auf diese Weise kommunizieren. Außerdem haben sie den ganzen Tag nichts anderes zu tun, als uns zu beobachten. Da wäre es schon erstaunlich wenn sie uns nicht deuten könnten ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde sind Meister in lesen unserer Körpersprache. Der sieht es nicht nur der riecht deinen Gemütszustand.

Eins weiß ich wenn ich lache oder mich freue , freut sich mein Hund auch mit.

Wenn Frauchen gut drauf ist, dann bekommt er Aufmerksamkeit, Streicheleinheiten. Was will der Hund mehr. Und wenn sie richtig gut drauf ist, rennt sie sogar in die Küche und holt ein Leckerlie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also ich bin mir da ziemlich sicher und auch die Wissenschaft hat schon einige Testergebnisse veröffentlicht, die dafür sprechen, dass ein Hund Gesichtsausdrücke deuten kann.

Je besser er die Person kennt umso besser kann er sie auch einschätzen.

Beim Hund spielt aber neben dem Faktor Sehen, der Faktor riechen auch eine große Rolle.

So ist es bewiesen, dass Hunde es zum Beispiel riechen können, wenn eine Frau schwanger ist und sich dann oftmals anders verhalten.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,klar❤️Es gab eine Studie wo Hunde in Räume mit nu einem Computermontitor mit glücklichen und traurigen Gesichtern war(unbekannte Gesichter).Und sie haben immer den selben Gesichtsausdruck wie auf den Bildern.❤️🐶

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja klar.

ich kann meinen hund nur indem ich in eine richtung schaue ohne den kopf zu drehen in diese rischtung schicken...

in diversen hundesportarten benutzt man dieses feingefühl der hunde um sie zu steuern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung