Frage von hornliu1415, 40

Kann ein Hund 4 - 4,5 Stunden alleine bleiben?

Hallo, Ich (15) überlege mit einem Hund anzuschaffen. Ich habe schon viel Hundeerfahrung und möchte jetzt einen eigenen. Mein Vater ist noch dagegen weil er meint ein Hund kann am Vormittag nicht alleine bleiben. Stimmt das? Meine Mutter fährt zwischen 8 und halb 9 zur Arbeit und kommt zwischen 12 und halb 1 wieder. Ich selber komme erst um halb zwei aus der Schule. Wenn es gar nicht geht könnte ich ihn meiner Oma am Vormittag geben.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von LukaUndShiba, 16

Die Zeit ist ok.

Aber wer von euch ist Monate lang zuhause um das dem Hund beizubringen?

Einfach einen Hund kaufen und alleine lassen ist nicht.

Vor allem ein Welpe braucht bevor man ihn alleine lässt und man das Training anfängt bis zum 5-6 Monat rundum Betreuung.

Dann fängt man das Training langsam in Minuten schritten an.

Holt man sich einen Erwachsenen Hund muss der auch erst mal ankommen und Vertrauen fassen was mehrere Wochen, bis hin zu ein oder zwei Monate dauern kann bevor man mit dem Training beginnt.

Und dann ist es Monate lange Arbeit bevor ihr mal bei 1-2 Stunden seit. 

Vielleicht habt ihr auch Pech und ihr erwischt einen Kandidaten der es nie lernt, auch diese Hunde gibt es. Was tut ihr dann?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 9

Ich an Deiner Stelle würde damit noch ein paar Jahre warten.

Wenn der Hund (nach langem Training) es gelernt hat, alleine zu bleiben, sind 4 - 4,5 Stunden sicher kein Problem.

ABER: Du möchtest, daß es Dein Hund wird. Den hast Du dann im Idealfall die nächsten 10 - 15 Jahre an Deiner Seite. Gerade jetzt in Deinem Alter stehst Du an einem Wendepunkt, was Deinen beruflichen Werdegang angeht. Du wirst eine Ausbildung machen oder studieren, dann eine Arbeitsstelle suchen.

Dazu brauchst Du Zeit und Flexibilität, die Du mit einem Hund an Deiner Seite definitiv nicht haben wirst.

Daher mein Tipp - warte noch paar Jahre, sammle weiter Erfahrungen und hol Dir Deinen eigenen Hund, wenn Du zeitmäßig und materiell auf eigenen Füßen stehst.

Antwort
von dogmama, 12

Ich (15) überlege mit einem Hund anzuschaffen

ohne Deine Eltern geht das nicht. 

weder Züchter noch Tierheim würde Dir einem Hund verkaufen/geben! 

Deine Eltern müssen mit der Anschaffung einverstanden sein, schließlich wäre der Hund ein weiteres Familienmitglied und die Verantwortung würde vollkommen bei Deinen Eltern liegen!

ebenso müssen Deine Eltern die Finanzierung des Hundes übernehmen, sei es Anschaffungskosten und auch Unterhalt! 

Hundehaltung bedeutet auch Verzicht und Einschränkung, man ist gebunden, kann nicht immer weg wenn man will, muß mit dem Hund raus auch wenn man krank ist, Urlaubsplanung gestaltet sich mit Hund meist auch schwieriger usw..usw.. 

Antwort
von kaytie1, 11

Wenn der Hund das lernt kann der das schon, was sagt deine Mutter dazu? Hast du vor der Schule lust früher aufzustehen und mit dem Hund raus zu gehen? Auch im Winter, wenn es noch dunkel und eiskalt ist?

Wie sieht dein weiterer Lebensweg aus? Willst du mal studieren, was machst du mit dem Hund wenn du in eine andere Stadt ziehst und den Hund nicht mitnehmen kannst?

Warte lieber noch und hilf in einem Tierheim. Ich würde meinem Kind in deinem alter auch keinen Hund erlauben, muss ich ehrlich sagen.

Und ich bezweifle das du mit 15 tatsächlich ausreichend Erfahrung hast, aber das ist nur meine Meinung. Kann mich auch täuschen

Antwort
von Bambi201264, 12

Ein Hund ist kein Spielzeug, das man "abgibt" oder eben "nimmt", wann man will, sondern ein lebendes Wesen, das soziale Kontakte braucht.

Ein Hund wird ca. zehn bis fünfzehn Jahre alt und Du wirst bald Deine Schule beenden und eine Ausbildung anfangen - was dann?

Hund ins Tierheim?

WENN Du einen Hund willst, musst Du auch in der Lage sein, die Verantwortung zu übernehmen.

Ich empfehle Dir einen Hund der Rasse Steiff. :)

Antwort
von GoldenCandy, 12

Also wenn du morgens und direkt nach der schule mit deinem Hund gehst, ist das kein großes Problem. Meine Hunde sind auch ein paar Stunden alleine.
Aber du musst ihn langsam an das alleine sein gewöhnen ☺ und natürlich (falls es ein Welpe ist) ist er nicht stubenrein und kann nicht lange anhalten. Direkt nach dem schlafen und essen muss ein Welpe normalerweise raus.

Liebe grüße und viel Glück

Kommentar von GoldenCandy ,

Aber würde es nicht gegen den Willen deiner Eltern machen. Sie müssen auch oft mit ihm gehen und sich um ihn kümmern können.

Antwort
von Tarsia, 12

Ein Welpe muss mindestens 6 Monate rund um die Uhr betreut werden. Danach kann das Alleinsein langsam geübt werden. Bis ein Hund knapp 5 Stunden alleine sein kann, dauert es. Du musst in die hundeschule und du musst mehrere Stunden pro Tag für den Hund einplanen. Jetzt hast du noch relativ kurz Schule, wenn es auf den Abschluss hin geht, wird nicht nur die Schulzeit länger sondern auch das Pensum, dass du lernen und Hausaufgaben machen musst. Irgendwann kommt die Ausbildung/ein Studium und wenn du arbeiten gehst hast du erst recht keine Zeit für einen Hund. Lass es sein, ein Hund passt nicht in dein Leben momentan.

Antwort
von Raffilinchen, 2

Hi, hat dein Vater den Hund schon gesehen? Ich habe auch einen Hund und habe es so mit meiner Mutter hinbekommen Papa zu überreden: Mma und ich haben den Hund fr 1 Wochenend mit nach Hause genommen wir haben ihn auf Papa Bett gelegt und Papa konnte nicht nein sagen!!! Aber 4 Stunden ist wircklich sehr lange! Unser Hund war 1 mal im Monat 5 Stunden alleine... Er war sonst höchstens 3 Stunden allene... Aber wenn ein Hund gerade erst bei dir wohnt sollte er noch nicht so lange alleine bleiben , er muss sich erst an das neue Haus gewöhnen... Dein Papa hat scho ein bisschen recht. Klar so ein Hund ist süß aber man darf ihn nicht so lange aleine lassen... Oma würde allerdings gehen! Ich hoffe ch konnte helfen

Antwort
von Schuhu, 12

Wenn du einen Hund haben willst, solltest du nicht von vornherein deine Familie zur Hundebetreuung einplanen. Solange du nicht selbst aufpassen oder einen Hundesitter bezahlen kannst, musst du halt verzichten, wenn nicht die ganze Familie hinter der Hundeanschaffung steht.

Kommentar von offeltoffel ,

Ich widerspreche heftigst.

Wenn ich mir einen Hund anschaffen will, muss ich vorher mit der Familie sprechen und abklären, wann und unter welchen Bedingungen sie dazu bereit sind, auf den Hund aufzupassen. Das ganze Umfeld muss stimmen und wenn es das tut, steht einem Hundekauf nichts im Weg.

Unser Hund ist untertags bei meiner Schwägerin, die zu Hause arbeitet und ihn gerne mittags kurz rauslässt. Morgens und abends gehen wir dann eine Runde. Ohne sie hätten wir uns den Hund niemals zugelegt. Mit ihr ist es für alle Beteiligten perfekt.

Kommentar von Schuhu ,

Liebe/r Offeltoffel, ich gehe mal davon aus, dass der Fragesteller seine Familie überhaupt nicht befragt hat, bzw. die nicht zugestimmt hat, sonst würde der Vater ja nicht davon ausgehen, dass der Hund so lange allein wäre. Dann hätte Oma doch längst gesagt "Das Hundchen lass ich doch nie im Stich!".

Antwort
von Teeliesel, 9

ein Hund kann schon einige Zeit alleine bleiben. Aber es sollte nicht zur Gewohnheit werden. Wenn der Hund vor Sehnsucht nach seinem Herrchen oder Frauchen jammert, weint, winselt und andauernd bellt, kannst du mit der Nachbarschaft Ärger bekommen.

Überlege dir also sehr gut, ob du dir einen Hund anschaffen willst.

Antwort
von offeltoffel, 10

Es kommt stark auf die Hunderasse und natürlich auf das individuelle Wesen des Hundes an. Manche schaffen es keine halbe Stunde ohne die Wohnung zu zerlegen oder sich das Fell auszubeißen, andere können ohne Probleme ein paar Stunden schlafen und warten geduldid, bis die Besitzer zurückkommen.

Ich persönlich finde, dass 4-5 Stunden ok sind, wenn ansonsten genug Zeit für ihn bleibt. Du musst in der Früh mit ihm eine Runde drehen, nach der Schule und abends nochmal. Wenn der Hund insgesamt gut ausgelastet wird, kann er auch mal eine Weile allein daheim bleiben.

Antwort
von RoteRose93, 1

Ja kann er ABER erst wenn man ihm es beigebracht hat und erst nach einer eingewöhnungszeit!! Wenn ihr zb einen Welpen habt darf man diesen die ersten Wochen nicht alleine lassen

Antwort
von Gestade3, 11

Hallo,

wenn Du den Hund so lange alleine lässt, wird er die ganze Zeit heulen und bellen.

Alles Gute

Kommentar von Tarsia ,

Das stimmt nicht. Wenn es trainiert wird geht das sehr wohl!

Kommentar von dogmama ,

aber auch erst dann und das dauert meist Monate, manche lernen es sogar nie!

Kommentar von Berni74 ,

Das stimmt nicht. Ein Hund, der das Alleinebleiben gelernt hat, wird entspannt auf seinem Lieblingsplatz liegen und schlafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community