Frage von LisaEwe, 48

Kann ein Hamster in eine starre verfallen?

Unser Hamster ist immer total aktiv. Seit einigen Tagen wurde er träge und heute morgen lag er dann tief schlafend mitten im Käfig (normalerweise schläft er nur in seinem Häusschen). Wir haben ihn auf die Hand genommen bis er seine Augen öffnete. Er konnte kaum laufen, ist immer umgekippt, wollte nichts essen oder trinken, lag eingerollt im Stall und hatte seine Augen geschlossen. Haben ihm dann erstmal seine Ruhe gelassen. Fünf Stunden später ist er auf einmal wieder top fit, er klettert wieder und ist aktiv, außer das er noch etwas wackelt beim laufen. War das eine Winterstarre? In unserer Wohnung waren es geschätzt 10 grad.

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 21

Wenn es ein Goldhamster ist (andere Hamsterarten in Heimtierhaltung halten keine Winterruhe) kann das Verhalten durchaus an der Temperatur gelegen haben, allerdings ist von einem gesunden Hamster nicht zu erwarten, dass er mitten im Käfig einschläft und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass es bei Euch in der Wohnung tatsächlich eine nennenswerte Zeitlang nur 10 Grad gewesen sein soll.

Die Symptome können auch auf einen Schlaganfall hindeuten.

Bitte sucht mit dem Hamster umgehend einen hamsterkundigen Tiearzt auf und beschafft ihm unbedingt ein verhaltensgerechtes Gehege.

Antwort
von NicoDaVinci, 23

Entweder er brauch nach seinen Aktivitäten viel und ruhigen Schlaf oder er ist schon alt ( 2 Jahre )

Kommentar von NicoDaVinci ,

Mein Hamster hatte keine Winter starre kann vielleicht auch an der Rasse liegen

Antwort
von Shany, 29

Ja es war sein Winterschlaf den er in der Natur eher über Monate tätigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten