Frage von Klausikeyboard, 84

Kann ein gutes Audiokabel trotzdem den Klang sehr stark verschlechtern?

Wieweit kann ein Audikabel den Klang verschlechtern? Ich beschäftige mich eigentlich schon seit vielen Jahren mit Tontechnik, Audiotechnik und Klangverbesserung. ich weiß wohl, dass die Übertragungsqualität von Audiokabeln von vielen Faktoren abhängig ist, u.a. von der Verdrillung der Litzen, sauerstofffreies Kupfer, Abschirmung usw.. Aber hier bin ich mit meinen Kenntnissen echt am Ende. Folgendes Problem liegt an: Bei meiner vorhandenen Audiokette, bestehhend aus CD-Player Onkyo C-70-30, 2 x Kasettendeck ( Yamaha KX530 und Technics ), DVD - Recorder Panasonic und Plattenspieler JVC - Al- A151 das alles läuft auf auf einen Mixer (Mischpult) Phonic 642D USB (Plattenspieler und CD Player sind Oehlbach NF1Master Kabel mit dem Mixer verbunden, vom MIxer gehe ich mit XLR Kabel auf den Equalizer dbx 231 und von dort bin ich bisher mittels Audiokabel Oehlbach NF1 auf einen Vollverstärker Yamaha AS 300 gegangen und habe am Vollverstärker mit einem Kopfhörer Beyerdynamik DT860 gehört, mit einem für meinen Geschmack, Top -Klang. Nun musste ich aber auf Grund eines Kabelbruch vorübergehend das Audiokabel Oehlbach NF1 Master in der Verbindung zum Verstärker durch ein DCSk Stereo Cinch Audiokabel NF Audio MK II - OFC - 3-fach geschirmt , weil das dass einzige ist was ich noch im Hause habe, ersetzen. Dabei musste ich feststellen, dass sich der Klang total verschlechtert hat, die hohen Frequenzen, besonders der Bereich von 4500 - ca.10000 Hz ist sehr stark überbetont, hoher Klirrfaktor und das Schlagzeugbecken (Hi-Hats) zischt ewig nach, besonders, bei starkem, schlagartigem Einsatz der Becken (Hi-Hats). Jetzt meine Frage, kann denn ein Kabel, den Klang so verändern ?** Rein vom physikalischen Standpunkt leuchtet dies mir nicht ein. Wie ist da eure Meinung ? Im voraus vielen Dank.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hoermirzu, 29

Das kann schon sein. Zu eng aneinander liegende Kabeln können sich genauso gegenseitig beeinflussen, wie ein Schirm, der zu dicht an der Tonader liegt. Je nach Länge des Kabels entstehen Kapazitäten.

Gute Beispiele sind Gitarrenkabel, die mitgeliefert werden, meist nur 3m, trotzdem unterscheiden sie sich im direkten Vergleich mit einer guten Verbindung deutlich hörbar.

Kommentar von hoermirzu ,

Danke für die Auszeichnung!

Antwort
von gumpo03, 52

Meiner Meinung nach wirst du von Standart zu 1000 Euro den Meter Kabel keinen Unterschied hören können. Wenn du dich aber genauer zu dem Thema austauschen möchtest. Empfehle ich dir das Hifi Forum: http://www.hifi-forum.de/

Kommentar von Klausikeyboard ,

Ich höre aber definitiv einen Unterschied, zwischen verschiedenen Kabelsorten, zBsp. hatte ich früher Audiokabel vo Mogami im Einsatz, die waren wesentlich flacher im Klang und ohne Brillanz, auch habe ich verschiedene andere Kable getestet, ich höre definitiv Unterschiede, wenngleich auch nicht so gravierend. Der Tipp mit dem HiFi Forum ist an sich nicht schlecht, dort habe ich mich auch schon umgesehen, dort redet man aber meist über Kabel und Geräte in Preisklassen, die ich mir nicht leisten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community