Frage von alfred72, 89

kann ein grundbucheintrag als nacherbe als sicherheit für einen privatkredit genutzt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nurlinkehaende, 63

Du bist irgendwann Erbe und nun willst Du das als Sicherheit nehmen?

Vergiss es. So lange der Erbfall nicht eingetreten ist, kann die Sicherheit nicht verwertet werden. Ich als Bank würde das nie akzeptieren, auch nicht wenn der Erblasser schon 110 Jahre alt ist und gerade mit Blaulicht ins Krankenhaus gefahren wird.

Am Ende steht dann nämlich noch irgend eine Klausel im Testament oder Du schlägst das Erbe aus.

Kommentar von alfred72 ,

Der Nachlass ist in einem Nießbrauchvertrag notariell geregelt und eine Ausschlagen des Erbes (schuldenfreies Grundstück mit Haus) ist sicherlich kein Argument!

Kommentar von nurlinkehaende ,

Klar würde ich das Erbe ausschlagen, wenn ich erfahre, dass das schuldenfreie Grundstück mit Haus das eine Teil des Erbes ist und der andere Teil ein Haufen Schulden, von dem ich bisher nichts weiss.

So lange der Erbfall nicht eingetreten ist und das Erbe nicht angetreten ist, würde ich das niemals als Pfand annehmen.

Am Ende geht es so aus: Du zahlst einen satten Kredit nicht zurück und gehst in die Insolvenz. Der Nacherbe ist jemand, mit dem Du einig bist und nach Jahren der Insolvenz und dem abschließenden Schuldenerlass macht es drei Mal Tusch und Du bist der neue Hausbesitzer. Theoretisch möglich, daher kein gutes Pfand, egal wie ehrlich Du bist. Die Welt da draussen ist es nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community