Frage von ichweisnetwas, 25

Kann ein gesunder verstand, geteilt sein. Wie bei Schizophrenie?

Hey Leute,

Ich frag das nur weil ich manchmal so unglaublich unterschiedliche entscheidungen oder auch meinungen habe.

Mal tue ich keiner fliege was zu leide und vermeide stress in jeglicher art, verkrieche mich quasi regelrecht und weiche aus.

Und das andere mal bin ich auf konfrontation aus, ansonsten auch absolut selbstsicher usw.

Ansich gehts mir super aber auch freunden oder familie ist das schon aufgefallen das ich generell mal "gut" mal "böse" bin. Also ist sowas eventuell möglich das sich ein verstand quasi spaltet z.b. durch traumatische erlebnisse in der kindheit?

Ich würde diese frage nicht stellen wenn die unterschiede nicht so heftig wären. Der vergleich oben spiegelt da nur einen bruchteil.

Danke für eure antworten

Antwort
von Maimaier, 9

Manisch-depressiv schwankt zwischen Euphorie und Depression. Borderline schwankt zwischen Täter und Opfer.

Wut und Angst sind zwei mögliche Reaktionen auf eine bedrohliche Situation. Es kann auch schnell Angst in Wut umschlagen, oder andersherum.

Ein traumatisches Erlebnis kann dazu führen, das Bedrohungen vermehrt wahrgenommen werden. Mehr Wut oder mehr Angst.

Vielleicht ist hier das Problem. Wer immer eine bedrohliche Situation spürt, ist abwechselnd ängstlich oder wütend, aber nie etwas dazwischen, ruhig und gelassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community