Frage von Rotha, 31

Kann ein Firmeninhaber seine ungelernte Arbeitskraft als Azubi einstellen und weiterhin das selbe Gehalt zahlen?

Bei uns kam heute diese Frage auf... ein Freund ist seit etwa zwei Jahren als ungelernte Kraft im Bereich der Disposition einer Speditionsfirma tätig. Vorher ist er viele Jahre selbst LKW gefahren. Nun wäre es eine Überlegung, dass sein Chef ihn als Speditionskaufmann ausbildet, um ihm u.a. auch bessere Chancen für die Zukunft zu ermöglichen. Jetzt ist die Frage, ob er ihm sein derzeitiges Gehalt normal weiter zahlen kann oder ob er verpflichtet ist ihm dann die Ausbildungsvergütung für einen Speditionskaufmann zu bezahlen? Das würde ja bedeuten, dass er starke finanzielle Einbußen in Kauf nehmen müsste :-/
Danke vorab für Eure Antworten :)

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, 16

Wenn der AG bereit ist einem Azubi mehr als das "normale" Azubigehalt zu bezahlen, darf er das selbstverständlich tun. Beschränkungen nach oben gibt es keine

Antwort
von Zumverzweifeln, 7

Mehr zahlen geht immer!

Antwort
von herakles3000, 8

Ja das geht vielleicht geht das aber auch als Umschulung den da geht es sicher.Aber nach der Ausbildung mus er schon den Tariflohn  dafür bezahlen.Anderseits bekommt der Chef einen Azubi der mehr Ahnung hat als ein Azubi der erst anfängt.!

Antwort
von webya, 6

Klar kann ein Arbeitgeber mehr zahlen, wenn er es denn möchte.

Nur, ein Azubi ist nicht immer in der Firma und er muss auch ausgebildet werden. Das kostet Geld. 

Antwort
von Zeitmeister57, 12

Nein, muss er nicht. Nach oben unterliegt er keiner Beschränkung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community