Frage von gartenspinne123, 128

Kann ein Finanzamt auch die Steuererklärung machen,wenn er alle Zahlen aus dem Kassenbuch hat?

Kann ein Finanzbeamter auch für ein Unternehmen eine Steuererklärung machen,wenn diese geschätzt wurde?Oder muß man die ganz alleine machen?Danke

Antwort
von FordPrefect, 63

Kann ein Finanzbeamter auch für ein Unternehmen eine Steuererklärung
machen,wenn diese geschätzt wurde?

Das FA erstellt keine Steuererklärungen, es prüft sie (ob nun mit oder ohne vorangegangene Schätzung).

Oder muß man die ganz alleine machen?Danke

Dafür gibt es die Angehörigen der steuerberatenden Berufe.

Antwort
von Akka2323, 83

Das Finanzamt macht das nicht, da brauchst Du schon einen Steuerberater.  

Kommentar von gartenspinne123 ,

Leider haben sie keinen Steuerberater.

Kommentar von FordPrefect ,

Aha. Aber Geld für die Schätzung. Lauter Profis am Werk.

Kommentar von gartenspinne123 ,

tja die Schätzung war nur 200 Euro, die wirklichen Zahlen sehen wohl anders aus.

Kommentar von FordPrefect ,

Sofern die Schätzung wirklich niedriger ausgefallen war als die tatsächliche Steuerlast, liegt hier bereits der Anfangsverdacht der Steuerhinterziehung vor. Die Betreffenden solltren sich umgehend (und das bedeutet sofort) um eine steuerliche und steuerrechtliche Betreuung kümmern. Sonst steht sehr bald nicht nur die Steuerfahndung in der Tür, sondern es droht sgar ggfs. U-Haft.

Kommentar von Akka2323 ,

Branchentelefonbuch oder googlen, anrufen, Termin machen. Ganz einfach.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

nur dürften die meisten Kollegen für die nächsten Wochen ausgebucht sein ...

Antwort
von freenet, 67

Für die Erarbeitung der Steuererklärung gibt es den Beruf des Steuerberaters. Du kannst die Erklärung auch selbst machen. Das ist aber äußerst aufwendig und man muss sich in die Sache richtig hineinknien. Viel Spaß damit!

Antwort
von hydrahydra, 95

Das Finanzamt bearbeitet Steuererklärungen, es macht sie nicht. Dafür gibt es Steuerberater.

Kommentar von gartenspinne123 ,

Leider haben sie keinen Steuerberater.

Kommentar von hydrahydra ,

Natürlich nicht, den musst ja auch du engagieren. Es ist deine Aufgabe, deine Steuererklärung zu machen oder jemanden anzuheuern, der es für dich macht. Nicht die des Finanzamtes.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

tja, dann wurde def. am falschen Ende gespart ....

Antwort
von wurzlsepp668, 82

Steuererklärungen werden durch den Steuerpflichtigen gefertigt .......

das Finanzamt bearbeitet die Erklärung ......

(und streicht und streicht und streicht ...)

Kommentar von gartenspinne123 ,

was ich nicht verstehe,sie wurden von 2009-2015 geschätzt.Das Finanzamt will aber nur von 2012-2015 die Steuererklärung haben

Kommentar von wurzlsepp668 ,

kein Problem ....

bei Verdacht auf Steuerhinterziehung (und der liegt spätestens dann vor, wenn der tatsächliche Gewinn HÖHER ist als die Schätzung) kann das Finanzamt die Prüfung auf die vorherigen Jahre erweitern ......

Kommentar von FordPrefect ,

Weil die Abgabefrist für die Jahre vor 2012 bereits abgelaufen ist. Die rückwirkende Abgabe ist erst ab dem WJ 2012  möglich.

Wenn ihr offenbar soviel Geld zu verschenken habt, darf ich euch meine Kontonummer zukommen lassen?

Kommentar von gartenspinne123 ,

verschenkt wurde hier wohl nix.denn Sie müssen kräftig nachzahlen vermute ich.

Kommentar von FordPrefect ,

6 Jahre ohne EStE bei bestehender Abgabepflicht kann ganz schnell sehr böse werden für den GF, bis hin zur Haftandrohung (und Vollzug).

Kommentar von gartenspinne123 ,

Ja ätten Sie immer abgeben müssen,es ist ein Mann Betrieb,ein kleines Unternehmen,aber trotzdem gute Gewinne gemacht.Hoffentlich kommt nicht das Böse erwachen.Sie denken wird schon nicht so schlimm sein.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

das Böse erwachen WIRD kommen .....

6 Jahre durch Schätzungen zuzüglich Zinsen (wobei die Zinsen für das erste Jahr die heftigsten sind, da diese ab 01.04.2011 zählen und somit bereits 61 Monate x 0,5% .....) zuzüglich Strafzahlung für die Steuerhinterziehung zuzüglich evtl. noch Strafbefehl vom Staatsanwalt ....

Kommentar von gartenspinne123 ,

damit rechnen sie überhaupt nicht,sie denken ,wenn wir jetzt die 4 Jahre nachreichen ist alles gut,ich und mein Mann sehen dies auch anders,mal sehen was da passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten