Frage von Fanfani, 124

Kann ein Erbengemeinschaft durch Auszahlung seines Erbanteils eine Mitglied der Erbengemeinschaft ausschließen?

Ein Mitglied einer Erbengemeinschaft "stört" durch sein Verhalten der Erbengemeinschaft. Eine Immoblie wurde geerbt. Der Schätzwert liegt vor. So kann berechnet werden, wie hoch der ungefähre Anteil eines jeden ist. Die Erbengemeinschaft möchte dieses Mitglied auszahlen und damit aus der Erbengemeinschatt ausschlißen.

Antwort
von StephanSeitz, 84

Im Grundsatz kann man Miterben auszahlen, sog. Abschichtung. Aber der Miterbe muss damit einverstanden sein. Zwangsweise geht das nicht. Man hat eine Druckmöglichkeit über die Pflicht des Miterben an der Verwaltung mitzuwirken. Ggf. ist er dann eher bereit auszusteigen. Aber letztlich geht es nicht gegen seinein Willen.

Mehr zum Thema Nachlassverwaltung habe ich auf meiner Webseite beschrieben: https://www.hereditas.net/wissen/erbengemeinschaft/nachlassverwaltung/

Antwort
von peterobm, 90

einfach auszahlen funktioniert nicht. Das kann nur über einen Notar und Grundbucheintrag erfolgen. Derjenige muss auch damit einverstanden sein.

Antwort
von Schuhu, 81

Das funktioniert nur, wenn der lästige Erbe mit der Regelung einverstanden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten